Trauerbeflaggung vor dem Rathaus

Als Zeichen der Anteilnahme nach dem Terroranschlag in Barcelona wurden die Flaggen vor dem Rathaus der Stadt Gießen auf halbmast gehisst. Mindestens 13 Menschen kamen ums Leben und mehr als hundert wurden verletzt, als ein Lieferwagen am Donnerstagnachmittag auf Barcelonas berühmter Promenade Las Ramblas durch die Menschengruppen raste.

Mit Bestürzung hat auch Oberbürgermeisterin Grabe-Bolz auf den Anschlag reagiert: „Ich bin tief erschüttert angesichts der unfassbaren Nachrichten aus Barcelona. Meine Gedanken und mein Mitgefühl sind bei den Opfern und ihren Familien. Mit der Trauerbeflaggung setzen wir auch in der Stadt Gießen ein Zeichen für die Anteilnahme mit den Opfern dieses schrecklichen Anschlags.“

Im etwa hundert Kilometer südlich von Barcelona liegenden Cambrils wurde offenbar ein weiterer Anschlag vereitelt. Trotzdem wurden auch hier spanischen Medien zufolge sieben Personen verletzt, nachdem die mutmaßlichen Täter in einem Wagen vor der Polizei flüchteten und dabei die Menschen anfuhren.