Sitzecke in einem Garten

Die Lokale Agenda 21-Gruppen "Urbane Gewässer und Gärten“ und "Wieseckfluss" mit ihrer Projektgruppe "Offene Pforte" laden für das Wochenende wieder in Gießener Gärten ein, die dafür Ihre Pforten öffnen.

Samstag, den 10.06.2017 um 14.00 Uhr: Ehepaar Weinberg, Neue Strasse 11(Nähe Eichenröder Weg / Ortsteil Wieseck alter Ortsteil Wieseck)
Ehepaar Weinberg öffnet Gartenfreunden ihr grünes Paradies erneut zur Besichtigung. Anhand dieses Grundstücks, wird nicht nur der Wandel in der Bebauung sondern auch der Landnutzung deutlich nachvollziehbar sowie die Entwicklung des scheinbaren Unruhezustandes von Mensch, Pflanze und Tier. Lassen Sie bei der Entdeckung der verschieden Gartenräume die Vielzahl der Pflanzen, deren Duft- und Farbwirkung sowie die gestalterischen Akzente auf sich wirken. Das Bedürfnis auf veränderte Situationen zu reagieren geht hier nicht nur von den Pflanzen sondern auch von den Betreuern dieses Refugiums aus.

Sonntag, den 11.06.2017 um 14.00 Uhr: Frau Karin Richtmann, Eichgärtenallee 4 und gleich anschließend (ca. 14.30 Uhr) Ehepaar Karin und Guntram Ohm-Winter, Curtmannstr. 3
Diese beiden Gärten im innerstädtischen Raum, symbolisieren nicht nur den möglichen Rückzugsort für Bewohner und Nutzer, vielmehr sind es Orte ganz eigener Prägung und Zeugnis einer leidenschaftlichen Verbindung zur Pflanzenwelt, die Ihnen zur Ansicht geboten werden soll.

 

Die Reihe der „Offenen Pforte“ von der gleichnamigen Lokale Agenda 21- Projektgruppe wird von Bernhard Hahn und Lothar Goldhorn betreut. Die Präsentation der vielfältigen Gartenkultur in Gießen ist bisher auf großes Interesse gestoßen und knüpft andauernde Bekanntschaften unter Gartenfreunden.

Diese Veranstaltungsreihe der "Offenen Pforte" verschreibt sich ganz dem Ziel, die Augen dafür zu öffnen, wo sich in unserer Stadt grüne Überraschungen auftun und erstaunliche, naturnah kultivierte Schönheiten verbergen. Die Projektgruppe möchte die Begegnung von Menschen und somit den Dialog zwischen den Menschen mit dieser Initiative fördern.

 

Interessenten können sich jederzeit beim Gartenamt (Tel.: 0641/ 3061783) der Stadt Gießen melden.