Teilnehmende Kinder beim Sauberhaften Kindertag am 30.05.2017 in Gießen-Allendorf

„Sauberhafter Kindertag“ am 30. Mai 2017 in Gießen- Allendorf

Am „Sauberhaften Kindertag“ waren die Umweltschützer von morgen unterwegs. Gemeinsam mit zahlreichen anderen Kindern in ganz Hessen gingen die Kinder der KiTa Allendorf in Gießen-Allendorf mit gutem Beispiel voran und sammelten am Dienstag, den 30. Mai, leichtfertig weggeworfene Abfälle ein. Auf spielerische Art lernten sie, was sie selbst für eine saubere Umwelt tun können.

Die Kinder der Kita Allendorf freuten sich schon Tage zuvor auf dieses kleine Abenteuer. Sie verstanden ganz schnell, dass Müll in der Natur nicht richtig ist. In gemeinsamen Gesprächen mit den Kindern wurde deutlich, dass sie ganz genau wissen, wo der Müll hingehört und sogar in welche Tonne. Mit großer Begeisterung und mit Handschuhen ausgestattet ging es los. Zum Glück gibt es in Gießen-Allendorf nicht so viel Müll. „Das ist gut, dass wir nicht so viel Müll finden“, sagte eines der Kinder, „denn der gehört ja auch nicht auf die Straße“.

Der „Sauberhafte Kindertag“ findet jährlich im Rahmen der Umweltkampagne der Hessischen Landesregierung „Sauberhaftes Hessen“ statt. Ziel der Kampagne ist es, das Bewusstsein für eine intakte Umwelt, den Wert von Ressourcen und die Wichtigkeit von Abfallvermeidung zu schärfen. Seit 2002 haben jedes Jahr tausende hessische Bürgerinnen und Bürgern bei unzähligen Sammelaktionen selbst Hand angelegt und verschmutzte Flächen von Abfällen befreit. 2017 feiert die Kampagne nun ihr 15-jähriges Jubiläum.

Wie schon in den Vorjahren verlost „Sauberhaftes Hessen“ unter allen teilnehmenden KiTas 20 x 200 Euro, die von der Ehrenamtskampagne der Hessischen Landesregierung zur Verfügung gestellt werden.

Zudem findet auch in diesem Jahr wieder der „Sauberhafte Schulweg“ am 27. Juni und der „Sauberhafte Herbstputz“ im Rahmen der Jubiläumswoche vom 25. September bis 01. Oktober statt.

Mehr Informationen unter:

www.sauberhaftes-hessen.de
www.facebook.com/sauberhafteshessen