RMV-Fahrkartenautomaten
© RMV - Julie Weinkauf 

Am 1. Juni startet der Verkauf des neuen Schülerticket Hessen. Fast zwei Wochen zuvor, am 20. Mai führen die Stadtwerke Gießen das wegweisende Angebot mit einem Aktionstag vor dem SWG-Kundenzentrum ein. Hier informieren die Mobilitätsexperten der Stadtwerke aber nicht nur über die neue Fahrkarte für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende, sondern auch über alle anderen RMV-Angebote.

Hessenweit mobil für genau einen Euro pro Tag – das sind die Konditionen für das Schülerticket Hessen, das ab dem 1. Juni 2017 erhältlich ist und ab August 2017 gültig wird. Es löst die bisher für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende erhältliche CleverCard als günstige Alternative zur regulären Zeitkarte ab.

Was genau sich hinter dem neuen, attraktiven RMV-Angebot verbirgt, erklären die Mobilitätsexperten der Stadtwerke Gießen (SWG) im Rahmen ihres Aktionstags Schülerticket Hessen am Samstag, dem 20. Mai zwischen 9 und 17 Uhr. Neben umfangreichen Informationen zur neuen Jahreskarte und natürlich zu allen anderen Tickets, lockt der Aktionstag aber noch mit weiteren Highlights: Der RMV ist mit zwei Ständen vertreten und sorgt mit spannenden Spielen für Unterhaltung. Am SWG-Glücksrad gibt es attraktive Preise. Mit dem Erwerb eines Loses zugunsten der „Tour der Hoffnung“ können die Besucher ein gutes Werk tun und sich die Chance auf den Gewinn eines neuen Autos eröffnen. Nicht zuletzt organisieren die Stadtwerke Gießen den Verkauf von leckeren Snacks und Getränken zu familienfreundlichen Preisen.

Viele Pluspunkte

Das Schülerticket Hessen bietet eine ganze Reihe von Vorteilen. Der wichtigste: Weil die neue Fahrkarte nicht nur die Tarifgebiete für den Weg zur Schule oder zur Ausbildungsstätte abdeckt, sondern ganz Hessen, erweitern sich die Einsatzmöglichkeiten – vor allem in der Freizeit. So kommen junge Sportler damit zum Training oder zum Wettkampf, angehende Musiker in den Unterricht und Freunde zu Freunden. Und das, ohne sich über einen Anschlussfahrschein Gedanken machen zu müssen. Aber nicht nur in der Freizeit aktive junge Leute profitieren. Auch bei Schulausflügen – etwa nach Frankfurt, Marburg oder in die Umgebung von Gießen – zahlt sich das Schülerticket Hessen aus. Es entstehen schlicht keine weiteren Kosten.

Ein weiteres Plus: Die neue Fahrkarte wird als eTicket ausgeben. Folglich bietet es die gleichen Möglichkeiten, die für alle digitalen Tickets gelten: schneller, unkomplizierter Ersatz bei Verlust, Widerstandskraft gegen eventuelles Mitwaschen und die Option, über das Kundenportal im Internet seine Daten selbst zu bearbeiten.

Wirklich preiswert

Die folgende Rechnung verdeutlicht, wie preiswert das Schülerticket Hessen wirklich ist: Umgerechnet auf eine Woche schlägt es rund mit 7 Euro zu Buche. Ein Jugendlicher über 14 Jahre muss damit im Tarifgebiet Gießen also nur zweimal pro Woche hin- und herfahren, um die Kosten wieder reinzuholen. Diese Tatsache macht das neue Schülerticket auch dann interessant, wenn es für die Schule eigentlich nicht nötig ist.

Für all jene, die ab dem kommenden Schuljahr wieder eine Fahrkarte benötigen, ist es sinnvoll, direkt im August das für zwölf Monate gültige Ticket zu erwerben. Selbstverständlich hat der RMV auch einen späteren Einstieg vorgesehen – immer zum Ersten des Folgemonats. Und: Über den 31. Juli 2017 hinaus gültige CleverCards lassen sich auf das Schülerticket Hessen upgraden.

Alle weiteren Informationen zum Schülerticket Hessen – etwa zu den genauen Voraussetzungen für den Erwerb oder zum Wechsel von der CleverCard – gibt es natürlich nicht nur am Aktionstag, sondern auch in der Mobilitätszentrale im SWG-Kundenzentrum am Marktplatz oder unter 0641 708-1400.

 

17.05.2017 
Quelle: Stadtwerke Gießen AG