Blick in das Freibad RingalleeNach einem furiosen Start Anfang April hat der Frühling zwischenzeitlich noch einmal eine Pause eingelegt. Uwe Volbrecht, Leiter Bäderbetrieb bei den Stadtwerken Gießen (SWG), wünscht sich daher, dass der Mai seinem Spitznamen als Wonnemonat nun alle Ehre macht. Denn: Ab Samstag, den 6. Mai startet im Freibad Ringallee die Saison. Dann können Badegäste wieder unter freiem Himmel schwimmen und bei schönem Wetter die Sonne genießen. Die beiden kleineren Freibäder in Kleinlinden und Lützellinden öffnen voraussichtlich am 4. Juni.

„Wie immer haben wir in den vergangenen Wochen alles vorbereitet, damit die Besucher sich im Freibad entspannen können und sich wohl fühlen“, erklärt Uwe Volbrecht. Kleinere und größere Winterschäden wurden behoben, die Anlagen gereinigt, der Sand am Wasserspielplatz aufbereitet und die Spielgeräte überholt. Darüber hinaus haben die SWG die Toilette im Eingangsbereich des Freibads zu einer behindertenfreundlichen Sanitäranlage umgebaut und in puncto UV-Schutz aufgerüstet. Wenn in den kommenden Monaten die Sonne mit voller Kraft vom Himmel brennt, dann spenden den Besuchern künftig zehn große Schirme auf dem Gelände Schatten.

Ringallee2Stabile Preise und WLAN im Freibad

Sowohl die Öffnungszeiten als auch die Preise bleiben die gleichen wie 2016. Eine Einzelkarte kostet

3 Euro, die 10er-Karte 24 Euro (ermäßigt 16 Euro), die Saisonkarte für Erwachsene 84 Euro (ermäßigt 56 Euro) und die Saisonkarte für Familien 168 Euro. Baden und Sonnen können die Besucher täglich von 9 bis 20 Uhr. Frühschwimmer können ihre Bahnen montags bis freitags bereits von 7 bis 9 Uhr ziehen.

Seit dem vergangenen Jahr bieten die SWG ihren Badegästen auf dem Gelände des Freibads Ringallee ein kostenloses WLAN an. Das SWG WiFi kann jeder täglich 30 Minuten lang gratis nutzen. Einzige Voraussetzung: die Registrierung per E-Mail-Adresse, Facebook- oder Googlemail-Account. SWG-Kunden können sich auch über den SWG-Onlineservice authentifizieren, um einen Nutzernamen sowie ein Passwort zu wählen und sich damit für den zeitlich unbegrenzten Hochgeschwindigkeitszugang zum Internet anzumelden.

Zutritt mit Semesterticket

Auch 2017 erhalten Studierende an der Kasse des Freibads Ringallee gegen Vorlage des Semestertickets einen Chip, mit dem sie während der üblichen Öffnungszeiten ins Freibad gelangen – jeweils einmal pro Tag. Anders als noch im vergangenen Jahr gilt diese Regelung nun für Studierende aller Gießener Hochschulen – der Justus-Liebig-Universität, der Technischen Hochschule Mittelhessen und der Freien Theologischen Hochschule.

Alle Informationen rund um Preise und Öffnungszeiten gibt es auf der Website der Stadtwerke Gießen unter www.stadtwerke-giessen.de/baeder.

 

04.05.2017 
Quelle: Stadtwerke Gießen AG