Titelbild Ferienkarussell

Brandneue Veranstaltungen - Online-Anmeldungen ab 1. Mai

Mit dem neuen Leiter des Sachgebietes Jugendpflege, Matthias Lotz, der seit dem 9. Januar 2017 mit den Aufgaben der städtischen Jugendpflege betraut ist, startet am 1. Juli 2017 das 14. Ferienkarussell der Universitätsstadt Gießen mit 15 brandneuen Veranstaltungen. 120 Veranstaltungen mit insgesamt 166 Veranstaltungsterminen und mehr als 3.000 Teilnahmeplätze werden von der Jugendpflege der Universitätsstadt Gießen offeriert. Angebote gibt es reichlich vom ersten bis zum letzten Ferientag, so dass ein spannendes und abwechslungsreiches Sommerferienprogramm garantiert wird. Unterstützung erfährt die Jugendpflege hier von insgesamt 57 Vereinen, Verbänden und sonstigen Veranstaltern sowie einem 12-köpfigen Betreuerteam.

Mit Beginn der Sommerferien können sich Gießener Kinder und Jugendliche auf eine bunte und abwechslungsreiche freie Zeit freuen. Dann stehen nicht Mathematik, Deutsch oder Englisch auf dem Stundenplan, sondern Spiel, Spaß und Action. Neben Bewährtem gibt es im Ferienkarussell auch viel Neues. So werden erstmalig Veranstaltungen, wie „Bouldern“, „Bühnentänze“, „Die Lahn – unser Fluss“, „Parkour“, „Makeup-Workshop“, „Ultimate Frisbee“, „Der Apparat - ein Stadtspiel“ und eine „Märchenführung durch den „Gail‘schen Park“ das Programm bereichern.

Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder verschiedene Wochenaktionen. Die Wochenaktionen sind Veranstaltungen über fünf bzw. sechs Tage - entweder mehrstündig, halbtägig oder ganztägig mit Übernachtung. Hierunter fallen Reiterferien für Jungen und Mädchen im Schloß Altenhausen bei Magdeburg, zwei Freizeiten auf dem Bio-Bauernhof „Im Alten Hof“ in Nidda, ein Basketballcamp sowie Koch, Fecht-, Tennis-, Fahrradführerschein-, Ruder-, oder verschiedene Computerkurse. Weiterhin wird es eine „Action-Week“ mit einem abwechslungsreichen und spannenden Spiel-und Actionprogramm geben – die Tagesaktionen werden an dieser Stelle noch nicht verraten! Matthias Lotz ist es wichtig, dass gerade bei den Wochenaktionen neben dem Spaß für die Kinder und Jugendlichen auch Betreuungszeiten abgedeckt werden um hier berufstätigen Eltern entgegen zu kommen. Die Bürgermeisterin freut sich besonders darüber, „dass wir die Preise für die Veranstaltungen und die Ferienpässe stabil halten können“. Gerda Weigel-Greilich ist sich sicher: „Auch mit dem diesjährigen Ferienprogramm kommt keine Langeweile auf. Wir garantieren viel Spaß, neue Abenteuer und einen rundum tollen Sommer“.

Bevor das Ferienkarussell am 13. August endgültig aufhört zu drehen, wird es mit einer Abschlussparty, bei der eine Disco nicht fehlen darf, feierlich beendet.

Am Ferienkarussell können Kinder- und Jugendliche zwischen 6 und 17 Jahren mit Wohnsitz in Gießen und aus dem Landkreis Gießen, wenn Sie eine Schule in der Universitätsstadt Gießen besuchen, teilnehmen. Die Ferienkarussell-Broschüre mit dem kompletten Programm, weiteren wichtigen Hinweisen und einen separaten Teil namens „Ü-12“ für Jugendliche ab zwölf Jahren wird in den kommenden Tagen an Schulen, Kindertagesstätten und Jugendräumen in Gießen verteilt. Ebenso liegt sie in allen Verwaltungsstellen der Universitätsstadt Gießen aus.
Online können die Informationen und Angebote zum Ferienkarussell unter www.ferienkarussell-giessen.de abgerufen werden. Online-Anmeldungen sind ab Montag, den 01. Mai 2017 möglich.

Fragen beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendpflege der Universitätsstadt Gießen, Ostanlage 25a, 35390 Gießen, Telefon 0641 306-2492, Fax 0641 306-2499 oder per E-Mail: ferienkarussell@giessen.de.