Dr. des. Nadia Ismail und OB Grabe-Bolz

Als neue Kuratorin der Kunsthalle Gießen stellte Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz heute Dr. des. Nadia Ismail vor. „Wir freuen uns sehr auf Frau Ismail. Sie verfügt über einen sehr umfangreichen Erfahrungsschatz im Ausstellungsbetrieb, bei kuratorischen Tätigkeiten sowie im wissenschaftlichen Bereich und über ein (inter-)nationales Netz aktiver Kontakte zu Künstlerinnen und Künstlern in Museen, Galerien und wissenschaftliche Institutionen. Ich bin froh, dass nun die Stelle der Kuratorin der Gießener Kunsthalle wieder besetzt wird. Durch solch eine kompetente Besetzung kann die Kunsthalle weiter in der Stadt verankert und die zeitgenössische Kunst profiliert werden“, sagte Grabe-Bolz.

Frau Ismail ist promovierte Kunsthistorikerin mit dem Schwerpunkt auf zeitgenössischer Kunst. Sie war bereits an etablierten Häusern wie dem Kunstmuseum Bonn, dem Museum Ludwig Köln, dem Kunstmuseum Mühlheim an der Ruhr und dem Royal College of Art London tätig.