Besucher im Mathematikum
© Mathematikum Gießen | Foto: Rolf K. Wegst 

Zwanzig Lernspiele für alle Sinne

Am kommenden Freitag (31. März) eröffnet um 16 Uhr im Mathematikum eine neue Sonderausstellung unter dem Titel "Spiele(n) neu denken - Zwanzig Lernspiele für alle Sinne". Die Ausstellung richtet sich vor allem an Kinder im Alter zwischen fünf und zehn Jahren, auf spielerische Art und Weise den Themen Geometrie, Mechanik, Optik und Akustik näher zu kommen.

An 20 Stationen können Kinder und Erwachsene experimentieren, ihr Geschick beweisen und ihre Kreativität ausleben. An den neu gestalteten Experimentiertischen kann man spielerisch Naturwissenschaften und Mathematik kennenlernen. Dabei muss man um die Ecke denken und sorgfältig arbeiten - und stellt dabei fest, wie viel Spaß Lernen machen kann. Vielfältige Stationen laden dazu ein, allein oder gemeinsam spannende Phänomene zu erkunden. Man kann Formen fühlen, die Kraft von Magneten erleben, die Geheimnisse von Schatten erkunden, auf überraschende Weise Töne erzeugen – und dabei erkundet man ganz automatisch die Bereiche Geometrie, Mechanik, Optik und Akustik.

Das Erforschen der naturwissenschaftlichen Phänomene macht unmittelbar Freude. Durch die Auswahl der Themen und die sorgfältige Gestaltung der Experimentiertische wird aber auch das intuitive Lernen gefördert.

Exklusiv-Zeiten für angemeldete Gruppen

Gruppen mit 5- bis 10-jährigen Kindern können die Ausstellung an folgenden Terminen in einem betreuten Besuch erleben:
20. April, 4., 9., 11., 16., 18., 23. Mai, 1. Juni
jeweils von 9:30 - 11:00 Uhr und von 11:00 - 12:30 Uhr
Anmeldung: anmeldung@mathematikum.de oder 0641 9697972

Zu diesen Zeiten bleibt die Ausstellung für andere Besucher geschlossen.

 

Die Ausstellung wurde von "Spielwelle Vertriebs GmbH" entwickelt und wird vom 1. April bis 5. Juni 2017 im Mathematikum zu sehen sein.

 

www.mathematikum.de