Kröte auf einer Straße

Bei der angekündigten Wettermilderung ist - wie in jedem Jahr - wieder mit der Wanderung von Erdkröten und Grasfröschen aus dem Zollstockswäldchen über die Udersbergstraße (K22) zu den Teichen im Naturschutzgebiet Aschborn-Uderborn zu rechnen.

Amphibien sind besonders beschützt. Da schon bei einem Verkehrsaufkommen von zehn Fahrzeugen pro Stunde 30 bis 50 Prozent der wandernden Amphibien überfahren werden, wird auf Veranlassung des Amtes für Umwelt und Natur die Udersbergstraße im Stadtteil Rödgen ab 1. März bis voraussichtlich 17. April 2017 jeweils ab 18:30 Uhr bis 07:30 Uhr gesperrt. Dies geschieht auch zum Schutz der Verkehrsteilnehmer, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass es zu abrupten Brems- oder Ausweichmanövern kommt. Falls die Krötenwanderung wegen erneuter Nachtfröste unterbrochen wird, bleibt die Straße auch nachts für den Verkehr frei.