Feuerwehrder Zukunft - Logo

Die freiwilligen Feuerwehren aus der Region verfügen über eine enorme Innovationskraft. Das beweisen sie jedes Jahr beim Wettbewerb „Feuerwehr der Zukunft“. 2017 findet bereits die siebte Auflage statt. Erneut rufen die Stadtwerke Gießen (SWG) und der Kreisfeuerwehrverband die freiwilligen Feuerwehren dazu auf, sich mit kreativen Einfällen und Projekten zu bewerben. „In diesem Jahr dreht sich alles um das Thema Mitgliedergewinnung“, erklärt SWG-Unternehmenssprecherin Ina Weller und ergänzt: „Wir sind schon sehr gespannt und freuen uns auf außergewöhnliche Ideen.“

Ihre Vorschläge und die Bewerbungsunterlagen müssen die Teilnehmer bis zum 30. April bei den Stadtwerken Gießen einreichen. Fachleute des Kreisfeuerwehrverbandes prüfen anschließend die Anträge. „Die freiwilligen Feuerwehren haben bis zum 30. September Zeit, ihr Projekt umzusetzen. Die ausführliche Projektbeschreibung inklusive Fotodokumentation müssen sie bis zum 31. Oktober einreichen“, erläutert Stephanie Orlik, Marketing-Services & Sponsoring bei den SWG. Danach entscheidet eine Jury – bestehend aus Vertretern der Presse, der Feuerwehren und der SWG – über die Platzierungen. Michael Klier, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes ist sich sicher: „Es werden wieder einige innovativen Projekte dabei sein, die für den großen Ideenreichtum im Umgang mit aktuellen und künftigen Herausforderungen stehen.“

Alle Informationen sowie die Anmeldeunterlagen zum Wettbewerb „Feuerwehr der Zukunft“ stellen die Stadtwerke Gießen unter www.stadtwerke-giessen.de/innovationspreis zur Verfügung. Mehr zum Wettbewerb erfahren Interessierte außerdem auf der Website des Kreisfeuerwehrverbandes unter www.kfv-giessen.de.

 

16.02.2017 
Quelle: Stadtwerke Gießen AG