Haus mit Mütze - Wärmedämmung

Seit Tagen herrscht frostiges Wetter in ganz Deutschland und in den Wohnungen laufen die Heizkörper auf Hochtouren. In den kommenden Tagen sollen die Temperaturen zwar wieder ein wenig steigen, bis zum Ende der Heizperiode ist es jedoch noch ein wenig hin.

Matthias Acker, Leiter Kunden-Services bei den Stadtwerken Gießen (SWG), verweist darauf: „Nach den vergleichsweise milden Wintern der vergangenen Jahre haben einige Mieter und Hauseigentümer ihre Abschläge für Erdgas und Fernwärme reduziert beziehungsweise niedrig angesetzt.“ Er rät all jenen, den regelmäßig gezahlten Betrag zu erhöhen und erklärt, weshalb: „Wer seinen Abschlag den niedrigen Temperaturen anpasst, vermeidet eine unliebsame Überraschung bei der Jahresabschlussrechnung – die große Nachzahlung.“

Abschlag ändern

Über den SWG-Onlineservice lässt sich der Abschlag ganz bequem und schnell selbst von zu Hause aus ändern. Wer den Service noch nicht nutzt, kann sich auf derselben Seite mit Kunden- und Zählernummer registrieren.

Kunden haben außerdem die Möglichkeit, sich zur Anpassung an die Mitarbeiter im SWG-Kundenzentrum zu wenden. Telefon: 0800 23 02 100 (Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr)
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und Samstag von 9 bis 14 Uhr

 

18.01.2017 
Quelle: Stadtwerke Gießen AG