Logo Jugendbildungswerk

Am Freitag, 27. und Samstag, 28. Januar 2017, 17:00 bis 20:00 Uhr und 10:00 bis 17:00 Uhr, bietet das Jugendbildungswerk der Universitätsstadt Gießen eine Fortbildung zum Thema „Alles was Recht ist! Aufsichtspflicht und Haftung in der Kinder- und Jugendarbeit“ im Jugend- und Kulturzentrum Jokus, Ostanlage 25 a, 35390 Gießen, an. Die Fortbildung wird in Kooperation mit der Jugendpflege der Universitätsstadt Gießen angeboten. Der Teilnahmebeitrag beträgt 15 Euro und die Fortbildung ist im Rahmen der JULEICA anerkannt. Hier sind noch Plätze frei.

In der Kinder- und Jugendarbeit tauchen auch bei langjährigen Mitarbeitern immer wieder Fragen zur Aufsichtspflicht, zur Haftung, zum Jugendschutz usw. auf. Das Seminar will Hilfen und Anregungen geben, die pädagogischen Ziele engagiert zu verfolgen und den juristischen Rahmen als eine wichtige Absicherung der eigenen Arbeit zu verstehen. Mit Informationen und Fallbeispielen wird die Thematik praxisnah vertieft. Die Gesetzesänderungen und Rechtssprechung der letzten Jahre fließen ebenso ein, wie die alltäglichen Fragen in Jugendgruppen und Jugendclubs: Was dürfen Kinder und Jugendliche ab welchem Alter? Wie wird die Aufsichtspflicht sichergestellt? Für was haftet der Mitarbeiter? Weitere Themen sind das Jugendschutzgesetz, das Urheberrecht, das Recht am eigenen Bild und der Versicherungsschutz.

Weitere Fragen können an die Jugendbildungswerk der Universitätsstadt Gießen, Ostanlage 25 a, 35390 Gießen, Telefon 0641 306 2497, Telefax: 0641 306 2494 oder per E-Mail: jbw@giessen.de gerichtet werden. Informationen und Anmeldung im Internet unter www.jbw-giessen.de.