Die kleine Hexe
© Katrina Friese 

Noch bis zum zweiten Weihnachtsfeiertag ist das diesjährige Familienstück von Otfried Preußler für alle ab 6 Jahren im Stadttheater zu sehen.
Die kleine Hexe ist zu jung, um in der Walpurgisnacht mit den anderen Hexen auf dem Blocksberg um das Hexenfeuer zu tanzen. Doch die Oberhexe hat ihr versprochen, dass sie im nächsten Jahr mittanzen darf, wenn sie eine Prüfung besteht und beweisen kann, dass sie eine gute Hexe ist. Also hat die kleine Hexe fleißig gelernt und kann nun fast alle Zaubersprüche aus dem großen Hexenbuch auswendig: Den Wind herbei hexen? Auf einem Besen reiten? Für die kleine Hexe kein Problem! Sogar den Schnupfen eines Maroniverkäufers kann sie weghexen und die Papierblumen einer Marktverkäuferin duften lassen. Doch wird das reichen, um den Hexenrat von ihren Künsten zu überzeugen? Seit bald 60 Jahren verzaubert Otfried Preußlers Kinderbuchklassiker mit Ideenreichtum, Witz und Fantasie große und kleine Leser. Das Stadttheater Gießen lässt Preußlers wundervolle Charaktere in einer eigenen Bühnenfassung lebendig werden.

 

Inszenierung: Stephanie Kuhlmann | Bühne: Lukas Noll | Kostüme: Anika Klippstein | Musik: Martin Spahr | Dramaturgie: Cornelia von Schwerin
Mit: Marlene-Sophie Haagen / Anne-Elise Minetti (Kleine Hexe), Lukas Goldbach / Pascal Thomas (Rabe Abraxas), Petra Soltau / Sebastian Songin (Muhme Rumpumpel), Milan Pešl / Tom Wild (Krämer/ Förster/ Jakob/ Maronimann/ Bürgermeister/ Oberhexe), Beatrice Boca / Carolin Weber (Holzweib/ Blumenverkäuferin/ Kundin/ Vroni/ diverse Hexen)

Die letzten Vorstellungen:
18. Dezember | 11:00
26. Dezember | 15:00 und 18:00 Uhr

 

www.stadttheater-giessen.de

Karten-Online