Vertreter der Stadt zu Besuch bei Berger care

Die Berger Care GmbH in Gießen-Wieseck ist ein Unternehmen der Pflegebranche und vereint medizinischen Fachhandel, Aus- und Weiterbildung und Beratung am Krankenbett in enger Kooperation mit Ärzten, Krankenkassen, regionalen Krankenhäusern und Pflegeinrichtungen / Pflegediensten.

Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Stadträtin Astrid Eibelshäuser und Wirtschaftsförderin Sabine Wilcken-Görich besuchten Berger Care im neuem Firmendomizil am Urnenfeld. Als Geschäftsführer begrüßte Frank Vogel die Besucherinnen mit seinem Führungsteam Norbert Prokasky, Hussein Diab, Katja Happel und Thomas Viehmeyer und führte sie durch das Unternehmen. Dabei gab es auch eine Kostprobe für medizinische Trinknahrung. In den neuen Räumen am „Urnenfeld“ wurden die verschiedenen Geschäftszweige zusammengeführt, so dass schnelle Wege gewährleistet sind.

Allein aufgrund der demografischen Entwicklung ist Pflege ein Wachstumsmarkt, der allerdings auch einem erheblichen Kostendruck unterliegt. Mit der „Akademie“ als weiterem Standbein will das Unternehmen seine Stellung im mittelhessischen Markt ausbauen. Seit der Gründung vor ca. vier Jahren hat sich das Unternehmen sehr gut etabliert und beschäftigt aktuell gut 40 Fachkräfte. Die Vernetzung in Mittelhessen soll weiter ausgebaut werden. Hierbei kann das Unternehmen auf die Unterstützung der Stadt Gießen zählen.

 

Bild
Von links: Norbert Prokasky, Sabine Wilcken-Görich, Thomas Viehmeyer, Hussein Diab, Katja Happel, Dietlind Grabe-Bolz, Astrid Eibelshäuser