Blick von einer Bühne auf die Besucher des Stadtfestes

Am Stadtfest-Samstag (20.8.2016) wird es auf drei Bühnen zum ersten Mal bis
Mitternacht Musik geben!

Am Kirchenplatz, am Selterstor sowie in der Plockstraße werden die auftretenden Bands an diesem Tag eine Stunde länger als bisher spielen. Dies hat der Magistrat genehmigt, um Erfahrungen mit verlängerten Musikzeiten beim Stadtfest machen zu können. In der öffentlichen Diskussion und zuletzt auch in der Stadtverordnetenversammlung war stets angeregt worden, Musikdarbietungen auch länger als 23 Uhr zuzulassen.

Eine veränderte Rechtslage habe es dem Ordnungsamt nun erlaubt, diesen Test durchzuführen, erklärte die zuständige Dezernentin, Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich dazu. Gleichwohl möchte ich Stadt zunächst Erfahrungen sammeln und die Reaktionen von Publikum und Anwohnern abwarten. „Das Stadtfest ist ein einmaliges Ereignis in unserer Stadt und wir sind guter Hoffnung, dass deshalb auch Anwohner Verständnis dafür aufbringen werden, dass auch mal mit Musik bis Mitternacht gefeiert wird. Gleichwohl möchten wir die Resonanz zunächst einmal testen“, so die Bürgermeisterin. Bei gutem Verlauf sei es dann durchaus vorstellbar, dass im nächsten Jahr am Freitag und Samstag und auf allen Bühnen Musik bis Mitternacht gespielt werde, so Weigel-Greilich.

Gießen-Marketing als Veranstalter hat bereits auf die neue Lage reagiert und hat folgende Programmänderung bekanntgegeben:

SWG-Bühne auf dem Kirchenplatz:
Die Rodgau Monotones werden erst um ca. 21.45 Uhr auftreten und bis 0.00 Uhr spielen.

Audi-an-der-Automeile-Bühne in der Plockstraße:
Der Auftritt der KingKa Band feat. Faiz wird zur geplanten Uhrzeit stattfinden und bis 0.00 gehen.

RoCo-Bühne am Selterstor:
SuperPhonix wird wie geplant um 20.15 Uhr beginnen und ebenfalls bis 0.00 Uhr spielen.