Basketballnationalmannschaft - Spielszene
© DBB und Camera4  

Heute fand im Magistratsitzungssaal im Rathaus der Stadt Gießen eine Pressekonferenz zum Herren-Länderspiel Deutschland gegen Portugal am Freitag, 26. August 2016, statt. Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, DBB-Vizepräsident Armin Andres (li.) und DBB-Nationalspieler Johannes Voigtmann standen den zahlreich erschienenen Medienvertreter/innen Rede und Antwort.

"Wir freuen uns sehr über die Entscheidung des DBB mit dem Länderspiel nach Gießen zu gehen. Das ist eine große Anerkennung für die Basketballstadt Gießen und besonders für die Gießen 46ers und die tollen Gießener Basketballfans. Es wird bestimmt ordentlich was los sein in der Sporthalle Ost. Gießen steht für eine gesamte Basketballregion und hat in dieser Hinsicht eine Vorbildfunktion für ganz viele Kinder und Jugendliche. Das Länderspiel hat da natürlich noch einmal eine ganz besondere Bedeutung", meinte die Oberbürgermeisterin eingangs.

OB Grabe-Bolz, DBB-Vizepräsident Armin Andres (li.), und DBB-Nationalspieler Johannes Voigtmann (rechts) Pressekonferenz zum Herren-Länderspiel im Rathaus

Armin Andres sprach die Rückkehr in seine "zweite Heimat" an: "Ich war hier viele Jahre als Spieler und Trainer tätig und freue mich sehr auf das Spiel. Natürlich ist die Vergabe eine Anerkennung für die gute Arbeit, die bei den Gießen 46ers geleistet wird. Gießen war schon immer eine Basketballstadt mit einem gewachsenen Fanpotenzial. Portugal ist für uns als Gegner ganz wichtig, denn die Portugiesen sind von der Struktur her ähnlich aufgestellt wie unsere Gegner in der EM-Qualifkation. Die Zuschauer werden auf jeden Fall gefragt sein, um unsere Mannschaft lautstark zu unterstützen. Wir wollen mit unseren Länderspielen mehr in die Breite und nicht nur in die ganz großen Arenen gehen. Da hat sich Gießen als perfekter Standort angeboten."

"Für mich hat die Nationalmannschaft eine sehr große Bedeutung, es ist immer etwas ganz Besonderes für mich für Deutschland spielen zu dürfen. Dort sind die besten Trainer, die besten Ärzte, die besten Physios ... einfach die beste Betreuung. Es ist schön die Jungs wiederzusehen. Unser Ziel ist es in diesem Sommer natürlich, sich als Gruppenerster für die EM im nächsten Jahr zu qualifizieren, das muss unser Anspruch sein. Wir wollen jetzt Jahr für Jahr mit dem Team einen Schritt nach vorne machen, unser großes Ziel ist Tokio 2020. Vor den Gießener Fans habe ich keine Angst, ich bin ja extra rechtzeitig noch aus Frankfurt gewechselt", so Voigtmann mit einem Augenzwinkern.

"Wir wollen mit der Nationalmannschaft langfristig etwas aufbauen und haben die Spieler auch darüber informiert. Es ist schön zu sehen, dass sich so viele zum Nationalteam bekennen und den gemeinsamen Weg mitgehen wollen. Schon im kommenden Jahr wollen wir bei der EM angreifen, danach ist die WM 2019 ein weiterer Punkt auf dem Weg zu den Olympischen Spielen 2020", betonte Andres abschließend.

 

Tickets für alle Länderspiele der Herren 2016 in Deutschland unter www.eventimsports.de/ols/dbb

 

 

13.07.2016 
Quelle: Deutscher Basketball Bund (DBB)