Buchcover
© Dressler 

Greta ist 11 Jahre alt und lebt in Freiburg. In den Sommerferien ist Gretas beste Freundin zusammen mit ihren Eltern in die USA gezogen. Deshalb hat Greta am ersten Tag nach de Ferien überhaupt keine Lust, in die Schule zu gehen, da sie ihre Freundin so vermisst. Doch dann kommt eine Neue in die Klasse. Sie heißt eigentlich Uzolaine, aber alle nennen sie Zola. Sie kommt angeblich aus Brüssel und wohnt bei ihrer Patentante Frau Pfau. Zola und Greta freunden sich an. Zola schreibt jeden Tag Tagebuch und einmal, als Greta bei ihr ist, liest Greta heimlich zwei Sätze und entdeckt dort Zolas Geheimnis. Sie ist so überrascht, dass sie Zola erzählt, dass sie in ihrem Tagebuch gelesen hat. Einen Tag später finden Zola und Greta das Tagebuch nicht mehr. Ob sie es finden, sage ich euch nicht. Auch Zolas Geheimnis müsst ihr selbst rausfinden. 
Ich kann dieses Buch empfehlen, weil es um die Zukunft geht und es spannend ist, sich darüber Gedanken  zu machen. Zwei ganz unterschiedliche Mädchen werden beste Freundinnen, auch Zolas Geheimnis kann die Freundschaft nicht trennen. Am Ende kann man kaum aufhören zu lesen, man möchte wissen, was noch alles passiert.

Alexander Smoltczyk: Wer hat an der Zeit gedreht? (Dressler, 2015, 216 S., 12,99 € )


 

Merle

Merle (10)