ParkscheibeUm Handwerksbetrieben die Ausübung ihres Handwerks zu erleichtern, hat die Stadt Gießen zum 01.02.2016 den Gießener Handwerkerparkausweis eingeführt. Die ersten Betriebe haben bereits ihren Handwerkerparkausweis erhalten.

Die Idee geht auf einen Vorschlag der Kreishandwerkerschaft Gießen zurück, der sich an einer entsprechenden Initiative im Rhein-Main-Gebiet orientierte. Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich hat den Vorschlag gerne aufgenommen und für die Stadt umgesetzt. "Parkraum ist gerade in der Innenstadt rar und zum großen Teil gebührenpflichtig und nur zeitlich begrenzt nutzbar. Handwerker brauchen dagegen regelmäßig und für längere Zeit ihre Fahrzeuge in der Nähe der Bau- und Montagestellen, um arbeiten zu können. Wir wollen dies mit der neuen Regelung erleichtern," erklärte die Bürgermeisterin. Auch der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Gießen Björn Hendrischke zeigt sich über die Neuregelung erfreut: „Es war ein langer und beschwerlicher Weg, aber wir haben das Ziel erreicht. Hierfür möchte ich mich bei allen bedanken, die unsere Initiative unterstützt haben. Der Handwerkerparkausweis wird die Arbeit unserer Handwerksunternehmen im Stadtgebiet wesentlich erleichtern und bietet ein hohes Maß an Flexibilität.“

Auf Antrag und gegen Zahlung einer pauschalen Gebühr können Handwerksbetriebe nun den Handwerkerparkausweis bekommen. Der Antrag zum Download:

Der Ausweis schafft erhebliche Erleichterung beim Parken: So können Handwerksbetriebe damit ohne zeitliche Befristung und ohne Gebühren in bewirtschafteten Parkzonen (Parkuhr/Parkschein) parken, aber auch im eingeschränkten Halteverbot stehen oder Anwohnerparkplätze nutzen. Es muss nur gewährleistet bleiben, dass der Verkehr fließen kann. Ausgenommen ist nur die Nutzung in der Fußgängerzone. Und: Der Parkausweis ist nicht an ein bestimmtes Fahrzeug gebunden, er kann für verschiedene Fahrzeuge verwendet werden. "Wir haben bewusst ein Verfahren gewählt, das unbürokratisch ist", so Weigel-Greilich. "Wir hoffen, dass damit die wichtige Arbeit des Handwerks erleichtert wird. Das nützt nicht nur den Betrieben, sondern auch den Kundinnen und Kunden. Denn die Parkerleichterungen schaffen zeitliche Flexibilität, die für alle wichtig ist", beschrieb die Bürgermeisterin abschließend die Vorteile der Neuregelung. Der Erfolg der neuen Initiative soll zunächst für ein Jahr beobachtet werden. Sollte sich der Handwerkerparkausweis als Erfolgsmodell entwickeln, soll er zur Dauereinrichtung werden.