Buchcover
© Egmont Schneiderbuch 

Es ist der letzte Tag in Alfies Schule und er macht sich gefasst auf die langweiligsten Ferien aller Zeiten. Doch dann erreicht ihn eine Nachricht, darin steht, dass er eine Burg geerbt hat und zwar von einem Mann, den er nicht einmal kennt. Und so wohnt er nach kurzer Zeit mit seinem Vater (seine Mutter ist gestorben) in einer schönen und großen Burg. Dort entdeckt er mit seinem Cousin Robin und seiner Cousine Madeleine einen fliegenden Bärenteppich namen Artan. Als sie mit ihm nach London fliegen wollten, begegneten sie einem Ungeheuer mit zwei Köpfen und roten Augen und können gerade noch entkommen.
Allerdings führt das Geheimnis des Ungeheuers in seine Burg...

Dieses Buch ist nicht von dieser Welt. Es passieren Dinge, die niemand erwartet hätte. Ich war sehr beeindruckt von den Fantasy-Wesen.

Gabrielle Kent: Alfie Bloom - Das Geheimnis der Drachenburg (Egmont Schneiderbuch, 2015, 320 S., 12,99 € )


 

Armin

Armin (11)