Blick auf das Rathaus mit der Installation von Knut Eckstein an der Fassade (Fackel)

Bei der Ausstellung Knut Eckstein – ontheway wird schnell deutlich, dass mit den traditionellen Kategorien der ‚Ausstellung‘ oder der ‚Installation‘ noch nicht einmal notdürftig zu fassen ist, was der Künstler uns in der Kunsthalle sowie an der Fassade und auf dem Dach des Rathauses zu sehen gibt. Am ehesten wird man mit dem Begriff der ‚Installation‘ noch die mit Lichtschläuchen nachgebildete, von einem Gerüst aus Bambusrohren über die Traufkante des Rathauses emporgehobene Flamme der New Yorker Freiheitsstatue bezeichnen können.

In der Kunsthalle selbst bieten uns Knut Ecksteins Installationen, den Sinneseindruck eines monumentalen dreidimensionalen begehbaren Landschaftsgemäldes.

Alle Interessierten haben am kommenden Sonntag, den 13. März 2016 um 11.00 Uhr die Möglichkeit, eine Öffentliche Führung zu besuchen. Unter der Leitung der Kunsthistorikerin Jennifer Becke erfahren sie dann mehr über den Künstler, sein Schaffen und die Installationen der Gießener Ausstellung und haben die Möglichkeit, sich das auf den ersten Blick ohne Zweifel Befremdliche am Werk von Knut Eckstein nehmen zu lassen.

Weitere Öffentliche Führungen zur Ausstellung finden am 10. April und am 08. Mai 2016 jeweils um 11.00 Uhr in der Kunsthalle Gießen statt.

Die Führungen sind kostenfrei.

 

Knut Eckstein - ontheway (04.03. bis 29.05.)