Ausschnitt des taT-Leuchtlogos

Besonders spannend für alle kulturpolitisch Interessierten dürfte das dritte “Kulturforum Gießen“ am kommenden Samstag, den 20. Februar 2016 werden, zu dem das Kulturamt der Stadt einlädt. Es startet, in Abwandlung zu den beiden vorherigen Foren, dieses Mal mit der Podiumsdiskussion. Das Thema diesmal: die kulturpolitischen Positionen der Gießener Fraktionen. Moderiert von der kümmerei (Manuela Weichenrieder und Jörg Wagner) wird die Gesprächsrunde zum Plenum geöffnet und die Vertreter und Vertreterinnen der Parteien stellen sich Fragen aus dem Publikum.

Im zweiten Teil des „Kulturforum“ werden wieder aktuelle Informationen aus der Kultur in Gießen in Form von Kurzreferaten gegeben. Im Fokus steht diesmal „Die Seriale“ – Deutschlands erstes Webfilmfestival, das im Sommer 2016 zum zweiten Mal in Gießen an den Start gehen wird.

Ziel des "Kulturforum Gießen" ist es, Bürgerinnen und Bürger, kulturell Aktive, Kulturakteure, Künstlerinnen und Künstler sowie Kulturinstitutionen miteinander ins Gespräch zu bringen und einen steten Diskurs über kulturelle Entwicklungen und Perspektiven zu führen. Neben allgemeinen Fragestellungen geht es vor allem um Information und um die Entwicklung pragmatischer Ansätze für konkrete Anliegen. Einmischung ist also vielfältig gefragt, über die Podiumsdiskussion hinaus wird es im Laufe der Veranstaltung Gelegenheiten geben, Fragen zu stellen und Vorschläge für künftige Themen des Forums einzubringen.

Das dritte Kulturforum findet am Samstag, 20. Februar 2016 in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr im Foyer der Studiobühne des taT am Berliner Platz statt. Der Eintritt ist frei.