Kunstspectaculum Fluss mit Flair
Fluss mit Flair 2009

Zum elften Mal in Folge verwandelt "Fluss mit Fair 2016" das wunderschöne gründerzeitliche Stadtquartier entlang der Wieseck zwischen Berliner Platz und Bleichstraße in Mittelhessens größte Open-Air-Kunstaktion. Veranstaltungstermin ist Sonntag, 3. Juli 2016. Wer sich daran beteiligen möchte, kann sich ab sofort bis zum Anmeldeschluss am Montag, 14. März 2016 bewerben.

Das gelungene Jubiläumsereignis im vergangenen Jahr hatte zahlreiche Wünsche nach Fortsetzung hervorgebracht. Die Lokale Agenda 21-Projektgruppe „Fluss mit Flair“ wird daher trotz personeller Schwierigkeiten die Kunstaktion am Fluss auch in diesem Jahr organisieren. Nachdem sich die Vorjahresveranstaltung dem Motto entsprechend „kontrastreich“ gestaltete, steht sie 2016 unter dem Motto: „Kunst in Aktion!“ Das Motto soll Kunstschaffende inspirieren, ihre künstlerischen Beiträge lebendig zu gestalten und damit das sinnenfreudige Flair am Fluss aktiv unterstützen. Kreative Installationen, Kunstaktionen und Performances sind willkommen.

Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich, Dezernentin für die Lokale Agenda 21, angetan vom kreativen bürgerschaftlichen Engagement zur Aufwertung des Innenstadtquartiers an der Wieseck, ruft auf, sich für das Kunstereignis am Fluss zu bewerben.

Zur Anmeldung können Kunstschaffende die Projektbeschreibung, die Teilnahmebedingungen sowie den Bewerbungsbogen unter www.flussmitflair.de herunterladen. Dort kann die Bewerbung auch direkt mit Online-Formular abgegeben werden.
Wer das Internet nicht nutzen kann, erhält die Bewerbungsunterlagen auf Anforderung beim städtischen Büro Bürgerbeteiligung und Lokale Agenda 21, Berliner Platz 1, 35390 Gießen, Fax: 0641 306-2015, Telefon 0641 306-2114.

Teilnehmen können Künstler/-innen, Künstlergruppen und -vereinigungen aus dem mittelhessischen Raum. Erwünscht sind auch jugendliche Kunstschaffende, nachdem im letzten Jahr der Aktionsbereich „Junge Kunst“, unter anderem mit Graffitisprayern, wieder großen Anklang fand. Willkommen sind Jugendliche von Kunst unterrichtenden Schulen, ebenso soziale und sonstige gemeinnützige Einrichtungen, Vereinigungen und Initiativen, in denen sich Menschen aller Altersgruppen künstlerisch betätigen.

„Fluss mit Fair“ wird ausschließlich ehrenamtlich organisiert und ist kein gewerblich orientierter Kunstmarkt!“ betonen die Projektleiter Karl-Heinz Funck und Jürgen Söhngen. Der Schwerpunkt liege vielmehr auf dem Produzieren und Ausstellen von Kunstwerken an Aktionsständen entlang der Wieseck, umrahmt von Kleinkunstdarbietungen wie Straßentheater, Tanz, Performance und Musik.

 

Lokale Agenda 21