Buchcover
© Loewe 

Ottos und Emilys neuer Kunstlehrer, Mr. Malone, verhält sich merkwürdig. Was Otto und Emily verwundert ist, dass Mr. Malone sehr viel über Otto weiß und ständig probiert, etwas über seinen Onkel Archibald in Erfahrung zu bringen.
Dann veranstaltet Ottos Schuldirektorin eine Lesenacht in der Schule, weil sie glaubt, die Kinder von heute haben den Spaß am Lesen verloren. Als Mr. Malone von Mrs. Dimbeldy zur Kontrolle der Gänge geschickt wird, möchte er unbedingt Otto mitnehmen und Emely begleitet die beiden, weil sie ihrem Lehrer nicht traut. Bei der Kontrolle fragt Mr. Malone Otto wieder über seinen Onkel Archibald aus. Als dieser daraufhin seinem Lehrer berichtet, dass sein Onkel tot ist, wird Mr. Malone böse, packt Otto unsanft am Arm und sagt zu ihm, er solle ihn nicht anlügen.
Zum Glück knallt es dann plötzlich im Keller und die Aufregung danach nutzen Otto und Emily, um sich weg zu schleichen und zu schauen, was los ist. Dabei finden sie einen Mann im Laborkittel, der sich nicht erklären kann, wie er in die Mülltonne hinter der Schule gekommen ist.
Was hat es mit dem komischen Kunstlehrer auf sich und wer ist der Fremde im Keller?
Ich lese gerne "Scary Harry" weil die Bücher gruselig sind, an verschiedenen Stellen lustig und man auch nie wirklich vorausschauen kann, was am Ende passiert und auch den neuen Band finde ich wieder sehr gut und lustig. Man sollte die anderen 3 Bände allerdings vorher gelesen haben, um die Zusammenhänge zu verstehen.
Ich empfehle das Buch für Kinder von 9-11 Jahre.

Sonja Kaiblinger: Scary Harry - Ab durch die Tonne (Loewe, 2015, 240 S., 12,95 € )


 

Lara

Lara (11)