Bundesagentur für ArbeitDie positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in Mittelhessen hält an. Im Oktober ist die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk der Agentur für Arbeit Gießen im Vergleich zum Vormonat um weitere 629 Personen zurückgegangen. Damit waren insgesamt 18605 Menschen erwerbslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote sank von 5,4 auf nun 5,2 Prozent.
Im Vorjahr waren im Oktober 640 Arbeitslose mehr gemeldet. Die Quote lag damals bei 5,5 Prozent.

• Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Vormonat von 5,4 auf nun 5,2 Prozent
• 629 Arbeitslose weniger als im Vormonat, 640 Arbeitslose weniger als im Oktober 2014
• Arbeitgeber melden unverändert viele neue Arbeitsstellen und der Bestand an unbesetzten Stellen ist weiter gestiegen
• Signifikanter Rückgang der Arbeitslosigkeit bei Frauen

„Die Herbstbelebung am regionalen Arbeitsmarkt ist deutlich zu spüren“, kommentiert Petra Kern, Bereichsleiterin der Arbeitsagentur Gießen, die aktuelle Situation auf dem Arbeitsmarkt. „Die Anzahl der arbeitslosen Menschen ist im Oktober deutlich gesunken. Alle Personengruppen haben von diesem Rückgang profitiert, besonders Frauen und Jüngere unter 25 Jahren. Zwar entsprechen die Zahlen einem jahreszeitüblichen Verlauf, die aktuelle Entwicklung fällt allerdings besonders positiv aus. Zudem sind weiterhin viele unbesetzte Arbeitsstellen bei uns gemeldet. Der Arbeitsmarkt und der saisonale Zeitpunkt bieten die Chance, dass sich dieser Trend weiter fortsetzen kann.“

Gemeldete Stellen
Der Arbeitsagentur Gießen sowie den Jobcentern des Kreises Gießen und der Wetterau meldeten Arbeitgeber im Oktober insgesamt 1740 neue Stellen. Dies waren 67 mehr im Vergleich zu Oktober 2014.
Die Anzahl der offenen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsstellen im Bestand stieg weiter an. 5532 Stellen waren im Bezirk der Arbeitsagentur Gießen im Berichtsmonat gemeldet, 730 Stellen mehr gegenüber dem Vergleichswert im Oktober des Vorjahres. Dies entspricht einem Anstieg von über 15 Prozent.

Männer und Frauen
Im abgelaufenen Monat hat sich die Arbeitslosigkeit nach Geschlechtern betrachtet gleichermaßen positiv aber ungleich stark ausgeprägt gezeigt. Frauen konnten von der guten saisonalen Entwicklung deutlich besser profitieren als Männer.
Im Oktober lag die Anzahl der erwerbslos gemeldeten Männer bei 10178. Damit waren im Vergleich zum Vormonat 201 Männer weniger gemeldet. Die Arbeitslosenquote ging um einen zehntel Prozentpunkt auf nun 5,4 Prozent zurück. Im Vorjahresmonat waren 74 Männer mehr gemeldet. Damals lag die Quote bei 5,5 Prozent.
Im Bezirk der Arbeitsagentur Gießen waren im abgelaufenen Monat 8427 Frauen arbeitslos gemeldet, 428 weniger als im Vormonat September. Die Quote sank erneut um 0,2 Prozentpunkte auf nun 5,0 Prozent. Im Vorjahresvergleich waren jetzt 566 Frauen weniger erwerbslos gemeldet. Die Quote betrug seinerzeit 5,4 Prozent.

Besondere Personengruppen
Von dem saisonüblichen Rückgang der Arbeitslosigkeit haben arbeitslose Jugendlichen unter 25 Jahren deutlich profitiert. Die Zahl der jungen Menschen, die auf der Suche nach einer Ausbildungs- oder Arbeitsstelle waren, ging um 301 Personen zurück und lag danach bei 1647. Die Quote sank um weitere 0,8 Prozentpunkte auf jetzt 4,3 Prozent. Ein Jahr zuvor waren 159 jüngere Arbeitnehmer mehr arbeitslos gemeldet. Damals lag die Arbeitslosenquote bei 4,9 Prozent.
Bei den über 50-jährigen Erwerbslosen zeigte sich eine vergleichsweise geringe Veränderungsdynamik. Zwar ist die Zahl derer im abgelaufenen Monat weiter gesunken, jedoch nur verhalten. Im Oktober waren 6466 Ältere erwerbslos gemeldet, 65 Personen weniger als im September. Die Arbeitslosenquote stagnierte bei 5,6 Prozent. Im Vorjahresmonat waren 45 ältere Menschen mehr arbeitslos gemeldet. Damals lag die Quote bei 5,9 Prozent.

Regionale Unterschiede
Wie im Vormonat, ist die Zahl der Arbeitslosen in den drei mittelhessischen Landkreisen Gießen, Wetteraukreis und Vogelsbergkreis im Oktober gesunken. Wiederholt wurde der stärkste nominale Rückgang im Vergleich zum Vormonat im Landkreis Gießen verzeichnet. Mit einem Rückgang der Erwerbslosenzahl im Vorjahresvergleich sticht der Vogelsberg mit einem Rückgang von gut zehn Prozent oder 247 Personen heraus.
Im Kreis Gießen waren im Oktober insgesamt 8991 Menschen erwerbslos gemeldet, 327 Arbeitslose weniger gegenüber dem Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank um 0,3 auf 6,4 Prozent. Im Vorjahresmonat lag die Quote noch bei 6,7 Prozent. Damals waren 186 Menschen mehr registriert.
Im Wetteraukreis ist die Zahl der Arbeitslosen im Oktober um 180 Personen auf jetzt 7601 zurückgegangen. Die Quote sank um 0,1 auf nun 4,7 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren jetzt 207 Erwerbslose weniger gemeldet. Im Oktober des Vorjahres lag die Arbeitslosenquote bei 4,9 Prozent.
Im Vogelsbergkreis ist die Zahl der Erwerbslosen im Oktober weiter zurückgegangen. 2013 Personen waren arbeitslos gemeldet, 122 weniger als im September. Die Arbeitslosenquote ging um 0,2 Prozentpunkte auf jetzt 3,5 Prozent zurück. Im Vorjahresmonat waren 247 Erwerbslose mehr gemeldet. Die Quote lag damals bei 3,9 Prozent.

Die beiden Rechtskreise (nach dem Sozialgesetzbuch II und III)
Im Oktober ist die Anzahl der Arbeitslosen nach Rechtskreisen (nach dem Sozialgesetzbuch II und III) betrachtet gleichermaßen zurückgegangen. Personen die Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung bezogen, haben von dieser Entwicklung erneut deutlich mehr profitiert.
Bei der Arbeitsagentur Gießen (und den Geschäftsstellen in Bad Vilbel, Büdingen, Friedberg, Lauterbach) waren im Oktober 5507 Personen gemeldet, 467 weniger als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahresmonat lag die Zahl derer um 522 Personen niedriger. Dies entspricht einem Rückgang von fast neun Prozent in einem Jahr.
Die Zahl der in den Jobcentern geführten Erwerbslosen sank im abgelaufenen Monat um 162 Personen auf nun 13098.
Davon betreute das Jobcenter Gießen 6787 Arbeitslose, 132 Personen weniger gegenüber September.
Im Jobcenter Wetterau waren im abgelaufenen Monat 5180 Arbeitslose gemeldet, 21 Personen weniger als im Vormonat September.
Im Vogelsbergkreis wurden bei der Kommunalen Vermittlungsagentur (KVA) insgesamt 1131 Arbeitslose im Oktober betreut, neun weniger als im Vormonat.

 

29.10.2015 
Quelle: Agentur für Arbeit Gießen