Feuerwehrmann Reimund Aust erhält die Floriansmedaille

Am 14. Oktober fand der Ehrungsabend des Magistrates der Stadt Gießen für verdiente Feuerwehrleute aus den Reihen der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr im Rathaus am Berliner Platz statt. Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz und Stadtverordnetenvorsteher Egon Fritz nahmen gemeinsam mit der Leiterin der Feuerwehr Gießen, Martina Klee, die Ehrungen vor. In Ihrer Ansprache danke die Oberbürgermeisterin den Feuerwehrkameraden für Ihren stetigen Einsatz zum Wohle der Gießener Bürger und betonte die gute Zusammenarbeit zwischen der Berufsfeuerwehr und den Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr. Sie lobte ebenfalls die sehr aktive Jugendarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr, die das wichtigste Standbein der Nachwuchsgewinnung für dieses besondere Ehrenamt bildet.

Musikalisch wurde der Abend durch den Jugendmusikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hungen-Villingen unter der Leitung von Otmar Schad umrahmt. Mit klassischen und lockeren Musikstücken sorgten die jungen Künstler für gute Unterhaltung.

Für pflichtgetreuen Dienst in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr wurde die Anerkennungsprämie des Landes Hessen verliehen. Die Prämie wurde in vier Stufen verliehen. Für 10 Jahre Einsatzdienst in der Freiwilligen Feuerwehr erhielten Sabrina Walter (FF Gießen-Wieseck), Jonas Kreß, Ines Schiller, André Schreiner und Sebastian Gerlach-Spieß (alle FF Gießen-Mitte) diese Auszeichnung. Weiterhin bekamen Carlos Brehm (FF Gießen-Mitte) die Prämie für 20 Jahre aktiven Einsatzdienst. Für bereits 30 Jahre im aktiven Einsatzdienst wurde die Anerkennungsprämie der Feuerwehrangehörigen Michael Döll (FF Gießen-Allendorf), Andreas Fink, Michael Schmidt, Steffen Schmidt (alle FF Gießen- Rödgen), und Matthias Grüner (FF-Gießen-Mitte) verliehen. Besonders hob die leiterin die verdienste von Burkhard Bellof (FF Gießen-Wieseck) hervor, der in seiner langen Dienstzeit auch als Stadtbrandinspektor große Verdienste um die Feuerwehr Gießen zu verzeichnen hat und die Anerkennungsprämie für 40 Jahre aktiven Einsatzdienst erhielt.

Das Brandschutzehrenzeichen des Landes Hessen in Gold für 40 Jahre ehrenamtliches Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr erhielt Karl-Eberhard Stein (FF Gießen-Mitte).

Die Stadt Gießen ehrte André Schreiner (FF Gießen-Mitte) mit dem Brandschutzehrenzeichen der Universitätsstadt Gießen in Bronze für 10 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr Gießen. Das Ehrenzeichen in Silber für 20 Jahre Einsatzdienst erhielt Carlos Brehm ( FF Gießen-Mitte). Für 30 Jahre Dienst in der Feuerwehr Gießen wurde das goldene Ehrenzeichen der Stadt an Hans-Peter Krauß und Frank Mathes (beide Berufsfeuerwehr), Andreas Fink, Michael Schmidt und Steffen Schmidt (alle FF Gießen-Rödgen), Anja Fritze (FF Gießen-Kleinlinden), Matthias Grüner (FF Gießen-Mitte) sowie Michael Döll (FF Gießen-Allendorf) verliehen.

Reimund Aust (Kleinlinden) wurde darüber hinaus mit der Florian-Medaille der Hessischen Jugendfeuerwehr in Bronze für seine Verdienste um die Jugendarbeit in der Feuerwehr ausgezeichnet.

Da nicht alle für Ehrungen nominierten Feuerwehrangehörigen ihre Teilnahme an dem Abend einrichten konnten, stehen noch einige Ehrungen aus. Sie werden in angemessenem Rahmen nachgeholt.

 

Highslide JS
Empfänger der Anerkennungsprämie: v.l.u.n.r.o.: Ines Schiller, Michael Döll, Matthias Grüner, Carlos Brehm, Burkhard Bellof, Steffen Schmidt, Jonas Kreß, Sebastian Gerlach-Spies, André Schreiner, Michael Schmidt, Andreas Fink, Sabrina Walter
Empfänger der Anerkennungsprämie: v.l.u.n.r.o.: Ines Schiller, Michael Döll, Matthias Grüner, Carlos Brehm, Burkhard Bellof, Steffen Schmidt, Jonas Kreß, Sebastian Gerlach-Spies, André Schreiner, Michael Schmidt, Andreas Fink, Sabrina Walter
Highslide JS
Feuerwehrmann Reimund Aust erhält die Floriansmedaille
Feuerwehrmann Reimund Aust erhält die Floriansmedaille
Highslide JS
Jugendmusikzug Hungen-Villingen spielt bei der Feuwehrehrung
Jugendmusikzug Hungen-Villingen spielt bei der Feuwehrehrung
Highslide JS
Ansprache der Oberbürgermeisterin Grabe-Bolz bei Ehrung der Feuerwehrleute
Ansprache der Oberbürgermeisterin Grabe-Bolz bei Ehrung der Feuerwehrleute