Buchcover
© bloomoon 

Die Geschichte spielt im Mittelalter in einem kleinen Dorf. Es gibt dort auch zwei Jungen, sie sind Zwillinge. Ihre Mutter besitzt einen Eimer Magie, doch diese ist sehr gefährlich und kann für Menschen, die nicht zur Familie gehören, tödlich sein. Als die Brüder, Ned und Tam, auf dem Fluss mit einem selbst gebauten Floß spielen gehen wollen, stirbt Tam. Dabei rettet Ned die Seele von Tam. Das hatte allerdings zur Folge, dass seine eigene Seele unterdrückt wurde und ihm Sprechen und Schreiben unmöglich wird - er wird dadurch zum Gespött des Dorfes. Als dann Schwester Hexe (seine Mutter) mit der Magie die Königin rettet, wird ein Bandit auf die Magie aufmerksam und will sie für sich. Ned muss das verhindern und bekommt dabei Hilfe von einem Wolf und dem selbstbewussten Mädchen Aine.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es toll geschrieben, sehr ergreifend und auch traurig war. Ich kann es sowohl Mädchen, als auch Jungen empfehlen.

Kelly Barnhill: Zwillingsherz (bloomoon, 2015, 384 S., 14,99 € )


 

Ebru

Ebru (11)