Busse in einer reihe geparkt

Mit Schulbeginn am Montag, den 7. September weiten die Stadtwerke Gießen (SWG) das Fahrplanangebot für die Linie 1 aus. Das hatten die SWG bereits vor den Sommerferien angekündigt. Fahrgäste können zwischen den Haltestellen Berliner Platz und Sophie-Scholl-Schule künftig zwei zusätzliche Verbindungen pro Stunde nutzen – jeweils wochentags von 15.30 bis 24 Uhr. Durch die geänderten Abfahrtszeiten verkehrt die Linie 1 Montag bis Freitag ab Berliner Platz in Fahrtrichtung Sophie-Scholl-Schule zukünftig auch im Abendverkehr im 15-Minuten-Takt.
Anders als beim bisher eingesetzten Expressbus halten die Wagen an sämtlichen Stationen auf dem genannten Streckenabschnitt. Zudem steht das erweiterte Kapazitätsangebot zwei Stunden länger zur Verfügung als bisher; der Expressbus wurde Montag bis Freitag lediglich bis 22 Uhr eingesetzt.

„Dieses Zusatzangebot, das wir in Abstimmung mit der Stadt Gießen auf den Weg bringen, soll für eine spürbare Entlastung sorgen, da sich die Fahrgäste gleichmäßiger auf die eingesetzten Fahrzeuge verteilen“, erklärt Anne Müller-Kreutz, Leiterin Nahverkehr-Services bei den SWG. Für die Durchführung der zusätzlichen Verbindungen werden vom Magistrat der Stadt Gießen auch zukünftig finanzielle Mittel bereitgestellt.

Informationen zu aktuellen Fahrplanänderungen und Baustellen erhalten Fahrgäste unter der SWG-Servicenummer 0641 708-1400, unter www.stadtwerke-giessen.de oder direkt bei der Mobilitätszentrale im Kundenzentrum am Marktplatz.

 

02.09.2015 
Quelle: Stadtwerke Gießen AG