Avram-Ensemble

am 06.09.2015 im Kloster Schiffenberg

Anlässlich der Wiedereröffnung der Basilika im Kloster Schiffenberg dürfen sich Musik-Liebhaber auf ein besonderes Konzert-Erlebnis freuen. Das internationale AVRAM-Ensemble verbindet Weltliteratur und interkulturelle Poesie zu einem außergewöhnlichen Klangerlebnis und einer eindrücklichen Friedensbotschaft. Kartenvorverkauf gestartet.

Die Basilika im Kloster Schiffenberg (rund 5 km südlich der Gießener Innenstadt)ist ein historisches Baudenkmal von nationalem Rang und zugleich der perfekte Ort für ein atmoshärisches Konzerterlebnis. Dieses Erlebnis garantiert das Avram-Ensemble, das anlässlich der Wiedereröffnung der Basilika nach ihrer Sanierung in den alten Mauern aufspielt.

Das Avram-Ensemble entwickelt eine faszinierende Musik der Begegnung und Verschmelzung von jüdischer, christlicher und islamischer Tradition bis hin zu ganz neuen Klängen. Östliche und westliche, alte und neue Klangwelten bewegen sich einfühlsam aufeinander zu und ergeben einen unverkennbar neuen und bewegenden Stil, der alle Farben, die zwischen ruhiger Meditation und impulsivem Tanzrhythmus liegen, in sich vereint. Grundlage der Musik sind alte und neue Texte der Mystik, Theologie und Philosophie aus Orient und Okzident. Traditionelle und klassische Lieder der Kulturen mit ihrer spirituellen wie auch weltlichen Poesie, bilden den roten Faden für die phantasievolle, pulsierende Musik von AVRAM.

Das Konzert beginnt um 19.00 Uhr, die Abendkasse vor der Basilika öffnet ab 18.15 Uhr.

Konzertkarten sind im Vorverkauf erhältlich bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter anderem in der Tourist-Information Gießen (Berliner Platz 2, Kongresshalle, Tel: 0641 306-1890), oder im Internet unter www.reservix.de.

 

Die ca. 1120 – 1180 erbaute Basilika im Kloster Schiffenberg ist architekturgeschichtlich heute ein hervorragend erhaltenes Beispiel romanischer Kirchenbaukunst in Deutschland. Das 1162 errichtete Dach des Langhauses gehört zu den ältesten erhaltenen Dachwerken in Deutschland, das 1145 entstandene Spitzhelmdach über dem Vierungsturm ist höchstwahrscheinlich das älteste erhaltene Dachwerk dieser Art im deutschsprachigen Raum. Die Basilika weist zudem ein außerordentlich hohes Maß an originaler Bausubstanz auf. 2012 wurde sie daher aufgrund eines vom Landesamt für Denkmalpflege Hessen erstellten Gutachten vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien als Denkmal von nationaler Bedeutung eingestuft. Nach einer rund 2-jährigen Sanierungsphase wird die Basilika am 6. September 2015 wieder für die Öffentlichkeit geöffnet. Aus diesem Anlass laden die Stadt Gießen und die Stadthallen GmbH dazu ein, die besondere Atmosphäre der Basilika bei einem passenden Konzerterlebnis zu genießen.



Besetzung Avram-Ensemble:

  • Shirin Partowi - Gesang, Konzept
  • Markus Wienstroer - Gitarre
  • Kai Bettermann - Sprecher
  • Murat Cakmaz - Ney (Bambusrohrflöte)
  • Rhani Krija - Percussion
  • Konstantin Wienstroer - Kontrabass
  • Peter Ehm - Klarinette