Mathematikum Gießen
© Mathematikum Gießen / Foto: Rolf K. Wegst 

MiMa – Mathematics in the Making ist ein EU gefördertes, transnationales Projekt, das dabei helfen soll, aktives Handeln im Mathematikunterricht der Grundschule noch stärker zu implementieren. Dahinter steht die lernpsychologisch gestützte Überzeugung, dass aktives Handeln ein wichtiger und effizienter Weg ist, Mathematik zu lernen. Gleichzeitig bietet sich über die alternative Herangehensweise an die Mathematik eine Gelegenheit, den Kindern Motivation und Selbstsicherheit zu vermitteln und dem Entstehen von Ängsten entgegenzuwirken. Das Projekt wird von Partnern aus fünf Ländern durchgeführt: Initiiert wurde es in Italien (Università degli Studi di Perugia), die weiteren Partner stammen aus England (Sheffield Hallam University), Portugal (Universidade Nova de Lisboa), Ungarn (Eotvos Lorand University) und Deutschland (Mathematikum Gießen e.V.).

In jedem Partnerland wurden Best-Practice Beispiele aus dem Schulalltag in Projektkonzepte verarbeitet, die dann interessierten Grundschullehrerinnen und Grundschullehrern in allen Ländern in einer Fortbildung vor Ort vorgestellt wurden. (Beispiele: Mathematische Entdeckungstour durch die eigene Stadt, Mathematik der Bienenwabe, Parkette aus Dreiecken an der Schnittstelle zwischen Kunst und Mathematik).

Die Durchführung der Projekte fand in Deutschland im Sommerhalbjahr statt und wurde von den Lehrerinnen und Lehrern eigenständig vorgenommen. Zum Abschluss hat jede Klasse die Gelegenheit, ihre Projekte in einer gemeinsamen Ausstellung im Ausstellungsraum des Mathematikums zu präsentieren. Die Kinder sind dazu aufgefordert, die Objekte selbst den Besuchern zu erklären, um das in der Projektphase erworbene Wissen zu festigen und ihr mathematisches Selbstbewusstsein noch einmal ganz besonders zu stärken.

Zur Ausstellung kommen 7 Klassen von 6 Schulen mit ihren 8 Lehrerinnen und Lehrern.

Termin: Samstag, 18.07.2015, Mathematikum Ausstellungsraum, Eröffnung 12:30 Uhr, Ende ca. 16:30 Uhr.

 

16.07.2015 
Quelle: Mathematikum Gießen