Przewalski-Pferde unter Bäumen auf der Hohen Warte
Blick über das Gebiet Hohe Warte

Am Samstag, den 27. Juni, findet die vierte diesjährige Naturschutzwanderung des Amtes für Umwelt und Natur statt. Bundesrevierförster Ralph Bauer und Dipl. Biologe Wolfgang Wagner werden im Rahmen der Naturschutzwanderung den „Naturschutz auf der Hohen Warte“ beleuchten. Die Bewirtschaftung des nicht bewaldeten Teils des ehemaligen Standortübungsplatzes stellt unter Naturschutzgesichtspunkten eine besondere Herausforderung dar. Wie sich die komplexen Maßnahmen bisher positiv auf die Pflanzen- und Tierwelt ausgewirkt haben, werden dargestellt.

Die Wanderung beginnt um 16:00 Uhr am Wendehammer in der Netanyastraße und dauert etwa 1,5 Stunden. Die Wanderung ist wie immer kostenfrei.

Weitere Informationen gibt es unter der Tel. 306-2113 oder umweltamt@giessen.de.  Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Die nächste Naturschutzwanderung führt am 11. Juli 2015 um 16 Uhr zu den Kräutern in die Lahn-Aue.