Logo TransMITMit dem Innovationsförderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sinken die Beratungskosten für kleine und mittlere Unternehmen um bis zu 50 Prozent. Die TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer mbH ist vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) offiziell als autorisiertes Beratungsunternehmen für das Innovationsförderprogramm go-innovativ zugelassen. Der Zuschlag erfolgt zunächst für die Dauer von zwölf Monaten. Die autorisierten Beratungsunternehmen werden vom BMWi nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Nicht zuletzt aufgrund ihrer fachlichen Expertise und langjährigen Beratungserfahrungen im Bereich des Innovationsmanagements konnte sich die TransMIT als Beratungsunternehmen für go-innovativ qualifizieren. 

Mit dem Programm BMWi-Innovationsgutscheine (go-Inno) fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Handwerks mit externen Beratungsleistungen. Wesentliches Ziel des Förderprogramms ist es, die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit in den Unternehmen zu erhöhen. Die Innovationsgutscheine verringern für das Unternehmen die Beratungskosten um 50 Prozent. Überdies ist für die beratenen Unternehmen kein Antragsverfahren erforderlich, das autorisierte Beratungsunternehmen übernimmt den kompletten Verwaltungsaufwand. 

Zum Leistungsumfang der von go-innovativ geförderten externen Beratungen zur Vorbereitung und Durchführung von Produkt- und technischen Verfahrensinnovationen zählen insbesondere Machbarkeitsstudien, Realisierungskonzepte und die Umsetzungsbegleitung von Innovationsprojekten. Diese qualifizierte Unterstützung ermöglicht nicht nur eine erhebliche Verminderung des wirtschaftlichen und technischen Risikos für innovative Entwicklungen in kleineren Unternehmen, sondern es werden darüber hinaus Einsparpotenziale erschlossen sowie die internen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung von Innovationsvorhaben geschaffen.

Förderberechtigt sind Unternehmen mit technologischem Potenzial, die ihren Standort in Deutschland haben, über weniger als 100 Beschäftigte verfügen und einen Jahresumsatz bzw. Jahresbilanzsumme von maximal 20 Mio. Euro erreichen. Dabei erfolgt die Förderung grundsätzlich ohne thematische Einschränkung auf bestimmte Technologien, Produkte, Branchen oder Wirtschaftszweige. Ein Unternehmen kann in einem Kalenderjahr höchstens fünf Innovationsgutscheine in Anspruch nehmen, die einem Förderwert von bis zu 20.000 Euro entsprechen. 

„Wir freuen uns sehr, dass wir uns für das Innovationsförderprogramm des BMWi als Beratungsunternehmen qualifizieren konnten“, betont Dr. Peter Stumpf, Geschäftsführer der TransMIT GmbH. „Gerade die zahlreichen kleinen Unternehmen mit hohem Innovationspotenzial können wir nun noch besser unterstützen. Die Innovationsgutscheine decken die Hälfte der Ausgaben für Beratungsleistungen ab und stellen für kleine und mittlere Unternehmen daher eine sehr interessante Einstiegsförderung dar.“

www.transmit.de

 

02.06.2015 
Quelle: TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer mbH