Buchcover
© Beltz & Gelberg 

Doro heisst eigentlich Dorothea. Ihre kleinen Zwillingsbrüder Albert und Erwin sind ziemlich schlau. Der Vater ist Mathemtiker und ihre Mutter will Chemikerin werden. Deswegen arbeitet sie an dem Ursuppenexperiment. Alle in Doros Familie sind sehr schlau - außer Doro. Sie mag die Schule nicht und schwänzt oft. Deshalb müssen ihre Eltern zu einem Gespräch mit der Direktorin. Das einzige Fach, das Doro interessiert, ist Chemie. Sie darf ein paar Unterrichtsstunden an einem Chemieleistungskurs teilnehmen. Dann kommt Prinz Maximilian ins Spiel: Doro nimmt ein Haar von Prinz Maximilians Gemälde aus dem Historischen Museum mit nach Hause. Dort wirft sie es in die Ursuppe. Dabei entsteht ein echter Maximilian und welche Abenteuer die beiden erleben erfährst du, wenn du das Buch selber liest.

Christina Ebertz: Der Ursuppenprinz (Beltz & Gelberg, 2014, 224 S., 12,95 € )


 

Kind

Franka (10)