Für die Entgegennahme und Bearbeitung von Anzeigen nach § 23 Abs. 3 1. Sprengstoffverordnung werden Gebühren, je nach Aufwand, zwischen 40 und 300 € erhoben.
Für die Anzeige von Bühnenfeuerwerken fallen keine Gebühren an.