Leistungsbeschreibung
Wer Verkaufsveranstaltungen (Spezialmärkte, Messen und Ausstellungen) während der Ladenschlusszeiten durchführen möchte, muss eine Marktfestsetzung beantragen. Der Antrag (siehe unten) ist mindestens zwei Monate vor der geplanten Veranstaltung abzugeben. Bei Jahrmärkten (Flohmarkt), die nur im Gewerbegebiet West stattfinden dürfen, ist der vollständige Antrag bis spätestens 30. November für das darauffolgende Jahr zu stellen.
Persönliches Erscheinen:
Erforderlich
Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Antrag
  • Polizeiliches Führungszeugnis (zu beantragen beim jeweils örtlich zuständigen Einwohnermeldeamt)
  • Auskunft aus dem Gewerbezentralregister (zu beantragen beim jeweils örtlich zuständigen Einwohnermeldeamt)
  • Gewerbeanmeldung
  • Ausstellerverzeichnis
  • Teilnahmebedingungen
  • Pacht-/Mietvertrag
  • Pläne (bei Veranstaltungen in den Hessenhallen)
Welche Gebühren fallen an?
200,00 € pro Veranstaltungstag
Rechtsgrundlage

Titel IV der Gewerbeordnung in der jeweils gültigen Fassung

Was sollte ich noch wissen?