Lahn bei der Klinkel'schen Mühle mit Wehr im Jahr 2012

Die für Anfang März erwarteten sehr milden Temperaturen in den nächsten Tagen führen entgegen der Meldung der vergangenen Woche dazu, dass die Absenkung der Lahn doch beendet werden kann. Dies teilen Regierungspräsidium Gießen und die Mittelhessischen Abwasserbetriebe (MWB) als Wehrbetreiber mit. Nachdem zunächst durch Natur- und Artenschutzbehörden Bedenken für einen Aufstau angemeldet worden waren, konnte nach Rücksprache mit der Staatliche Vogelschutzwarte und der Begutachtung der Uferbereiche der Lahn durch einen Ornithologen Entwarnung gegeben und die Anhebung des Wasserspiegels auf Normalniveau befürwortet werden.  Eine Gefahr für am Gewässer brütende Vogelarten besteht derzeit nicht, sodass der Wasserspiegel der Lahn ab Donnerstag wieder angehoben wird, erklärte das RP.

Das Hochfahren der Wehrklappen wird über zwei Tage erfolgen und am Donnerstag den 6. März 2014 beginnen. 

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass zum Abschluss der Arbeiten am Lahnfenster nochmals eine Abstau der Lahn erforderlich sein wird.