Flyer Kinoabend - Ausschnitt

Wiederholung des ersten Gießener Kurzfilmabends - öffentliche Vorführung mit Video-Clips aus und über Gießen moderiert von Sven Görtz

Als die Gießen Marketing GmbH im November des vergangenen Jahres im Heli-Kino ihren ersten Gießener Kurzfilmabend präsentierte, landete sie damit einen Riesenerfolg. Die Nachfragen nach einer öffentlichen Vorführung rissen seitdem nicht ab, und nachdem das neue Multiplex-Kino am Berliner Platz seinen Betrieb aufgenommen hat, ist es nun endlich soweit: Am 18. März gibt es eine öffentliche Vorführung (Beginn: 20.00 Uhr, im Kinopolis, Berliner Platz, Enitritt: 6,50 €).

Erneut mit von der Partie ist der Autor und Rezitator Sven Görtz. Görtz, der sich als einst zugezogener Student nach eigenem Bekunden in Gießen und seine Menschen verliebt habe, verleiht dem Abend mit seiner Moderation einen ganz besonderen Charme. Durch seine mal einfühlsamen, mal augenzwinkernden Überleitungen verdichten sich die ganz unterschiedlichen kurzen Videos zu einem durchgehenden Kino-Erlebnis, an dessen Ende die Besucher mit einem ganz besonderen „Gießen-Gefühl“ den Heimweg antreten.

Gezeigt wird nicht etwa ein zusammenhängender, langer „Imagefilm“, sondern ein bunter Strauß von kurzen Video-Filmen aus und über Gießen, die mosaikartig ein buntes Bild der Stadt zeichnen. Die Episoden handeln zum Beispiel von der Gießener Urzeit, von High Tech-Forschung aus Gießen, von Gießener Studenten, Gießener Arbeitern, von Musik zu Maschinen, von "Dirty Nights" und anderen Facetten und Ereignissen in einer vielfältigen und lebendigen Universitätsstadt.

Eintrittskarten für den Gießener Kino-Abend sind ab sofort online buchbar über www.kinopolis.de/gi.

Und wer sich schon mal Appetit holen will auf das außergewöhnliche Gießen-Im-Kino-Erlebnis findet unter www.giessen-entdecken.de/kinoabend einen Trailer.

 

05.03.2014 
Quelle: Gießen Marketing GmbH