Amtliche Bekanntmachung

- Allgemeinverfügung
-

1. Als Anwohner, Beschäftigter oder sonst in den nachfolgenden angesprochenen Gebieten in Gießen aufenthältliche Person werden Sie aufgefordert, am Sonntag, 02.02.2014 um 12:00 Uhr, die Gebäude auf folgenden Grundstücken nicht zu verlassen.

Alle Grundstücke begrenzt durch die Straßen Liebigstraße zwischen Aulweg und Ebelstraße, Ebelstraße zwischen Liebigstraße und Leihgesterner Weg, Studentensteg zwischen Leihgesterner Weg und Wartweg ohne dem Gelände der Petruskirche, Wartweg zwischen Petruskirche und Aulweg bis einschließlich Gebäude Wartweg
30 / 33, die Grundstücke Gemarkung 1251, Flur 12, Flurstücke 50/1, 51/1, 52/2 sowie Hausnummern 54, 58 und 62 im Heinrich-Buff-Ring, die Grundstücke Gemarkung 1251, Flur 12, Flurstücke 67/0 („Die Zeiselwiese“) und 91/0 („Auf der Weißerde“) zwischen Leihgesterner Weg und Wilhelmstraße bis Ecke Aulweg und Aulweg zwischen Wilhelmstraße und Liebigstraße (ohne ehemaliges Heyligenstaedt-Gelände).

2. Als Anwohner oder Beschäftigter oder sonst in den nachfolgenden angesprochenen Gebieten in Gießen aufenthältliche Person werden Sie aufgefordert, am Sonntag, den 02.02.2014 um 09:00 Uhr, die folgenden Grundstücke zu verlassen:
a.) Alle Grundstücke begrenzt durch den Leihgesterner Weg 35 und 37 (ehemaliges „Poppe-Gelände“), Aulweg 66 – 82 und alle geraden Hausnummern im Günthersgraben,
b.) die Grundstücke Wilhelmstraße 56a und 56 b sowie Wilhelmstraße 58 und 60,
c.) die Grundstücke, die durch die Straßen Leihgesterner Weg, Friedrichstraße, Arndstraße und Aulweg eingegrenzt werden (Friedrichstraße 46 und 48, Fichtestraße 1 – 9, Aulweg 98 – 106),
d.) die Grundstücke Leihgesterner Weg 52, Heinrich-Buff-Ring 58, 59, 60 und 62 (Universitätsgebäude) und Aulweg 99,
e.) die Grundstücke Aulweg 77 und 77a,
f.) die Grundstücke Gemarkung 1251, Flur 12, Flurstücke 70, 76 und 79/3,
„Vor der Zeiselwiese“ sowie Flurstücke 82/2, 82/3, 82/4 und 84/1
„Auf der Weißerde“ (Schrebergärten, unbebaute Grundstücke).

3. Es wird Ihnen aufgegeben, das Gebiet und damit Ihre Wohnung erst nach Freigabe durch Polizei/ Ordnungsamt wieder zu betreten bzw. in den Gebäuden, die nicht evakuiert werden mussten und nur mit einem Ausgehverbot belegt wurden, die Wohnung erst nach Freigabe durch Polizei/Ordnungsamt wieder zu verlassen.

4. Die sofortige Vollziehung dieser Verfügung wird angeordnet.

5. Diese Verfügung und ihre Begründung einschließlich der Begründung des Sofortvollzugs kann beim Magistrat der Universitätsstadt Gießen, Berliner Platz 1, 35390 Gießen, Raum 01-114 eingesehen werden.

 

Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen diese Allgemeinverfügung können Sie innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erheben. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Magistrat der Universitätsstadt Gießen, Berliner Platz 1, 35390 Gießen einzulegen. Der Widerspruch hat keine aufschiebende Wirkung. Das Verwaltungsgericht Gießen, Marburger Str. 4, 35390 Gießen, kann auf Antrag die aufschiebende Wirkung des Widerspruchs ganz oder teilweise wiederherstellen.

 

Im Auftrag
Steiß
Magistratsoberrat