Lahn bei der Klinkel'schen Mühle mit Wehr im Jahr 2012

Wasserspiegelabsenkung der Lahn oberhalb des Klinkel'schen Wehres

Wie das Regierungspräsidium Gießen und das Tiefbauamt der Stadt Gießen mitteilen, muss für die Baustelle des „Lahnfensters“ aus technischen Gründen eine Wasserspiegelabsenkung der Lahn von derzeit 50 cm auf 95 cm erfolgen.

Die Mittelhessischen Wasserbetriebe haben daher in ihrer Funktion als Wehrbetreiber einen Abstau der Lahn vom 11. Dezember bis zum 28. Februar 2014 beim Wasser- und Schifffahrtsamt in Koblenz beantragt. Die Genehmigung wurde heute erteilt.

Das Regierungspräsidium Gießen berichtet in regelmäßigen Abständen auf seiner Facebook-Seite www.facebook.com/rp.giessen über den Baufortschritt.