RP Dr. Lars Witteck (Vorsitzender Mittelhessen e.V.), Jens Ihle, Uwe Hainbach (Vorsitzender der Gesellschafterversammlung) und Klaus Repp (stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender) (v.l.n.r.)

Jens Ihle ist neuer Geschäftsführer der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH. Die Gesellschafterversammlung hat den 41-Jährigen am Mittwoch (13.11.13) in Gießen mit großer Zustimmung bestellt. Ihle war zuvor bereits als Prokurist in weiten Teilen für das Tagesgeschäft des Regionalmanagements verantwortlich. An der Spitze der Gesellschaft löst er Dr. Heinz Spremberg ab, der die GmbH zum 1. Oktober verlassen hatte.

„Mittelhessen ist heute ein gutes Stück weiter gekommen“, sagte der Präsident der Handwerkskammer in Wiesbaden und stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der GmbH, Klaus Repp, nach der Wahl. Bei der Neubesetzung des Geschäftsführerpostens habe man auf Kontinuität gesetzt und sich daher für Ihle entschieden. „Von Haiger bis Wartenberg, von Limburg bis Biedenkopf wollen wir die mittelhessische Idee verbreitern und Menschen innerhalb und außerhalb der Region ein klares Bild und eine gute Perspektive bieten“, betonte anlässlich der Entscheidung Uwe Hainbach, Präsident der Industrie- und Handelskammer Lahn-Dill und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung.

Jens Ihle, diplomierter Kaufmann und sozial engagiert als Vorstand der Bürgerstiftung Gießen sowie des Service-Clubs Round Table 94 Gießen, ist nicht zuletzt durch seine Tätigkeit als Chef des ehemaligen Basketball-Bundeslegisten Gießen 46ers seit langer Zeit in der Region gut vernetzt. Bei der Gründung der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH im Januar dieses Jahres wurde der gebürtige Mittelhesse Prokurist. Zuvor war er beim Verein MitteHessen seit 2004 als Regionalmanager für das Marketing und die Projektarbeit verantwortlich.

„Ich freue mich auf die Herausforderung und bin mir auch der Verantwortung bewusst“, sagte der verheiratete Vater von zwei Kindern. Als vormaliger Mittelhessen-Prokurist zeigt er sich indes gewappnet: „Ich und mein Team haben bereits viele Projekte in Vorbereitung, um den Wirtschafts- und Hochschulstandort in den kommenden Jahren weiter nach vorne zu bringen.“ Bereits in Arbeit sei neben anderem eine komplett neu gestaltete Website mit zahlreichen interaktiven Angeboten in den Bereichen Wirtschaft, Bildung und Kultur sowie ein innovatives Konzept zum Fachkräftemarketing in der Region.

In Personalunion wird Ihle auch die Rolle als Geschäftsführer des Mittelhessen e. V., einer der Gesellschafter der GmbH, ausfüllen. „Ich freue mich, dass die Zeit der Diskussionen um Struktur und Strategie nun zu Ende ist und wir gemeinsam mit dem neuen Vereins- und GmbH-Geschäftsführer neue Ideen und Projekte voranbringen können“, sagte Dr. Lars Witteck, Präsident des Regierungsbezirks Gießen und Vorsitzender des Vereins. Er fügte hinzu: „Der Verein mit seinen mittlerweile über 140 Mitgliedern bringt sich gerne mit seinem Netzwerk ein, um sich an der Umsetzung der regionalen Idee zu beteiligen.“

Nach Aussage des neuen Geschäftsführers ist es Aufgabe der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH, gemeinsame Interessen in der Region zu identifizieren und zu bündeln, daraus nutzenstiftende Projekte abzuleiten und durchzuführen und damit die Region zu stärken. Die Gesellschaft wird von folgenden Gesellschaftern (in alphabetischer Reihenfolge) getragen: Handwerkskammer Kassel, Handwerkskammer Wiesbaden, Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg, Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg, Industrie- und Handelskammer Lahn-Dill, Industrie- und Handelskammer Limburg, Justus-Liebig-Universität Gießen, Lahn-Dill-Kreis, Landkreis Gießen, Landkreis Limburg-Weilburg, Landkreis Marburg-Biedenkopf, Mittelhessen e. V., Philipps-Universität Marburg, Stadt Limburg, Stadt Wetzlar, Technische Hochschule Mittelhessen, Universitätsstadt Gießen, Universitätsstadt Marburg, Vogelsbergkreis.

 

13.11.2013 
Quelle: Regionalmanagement Mittelhessen GmbH