Antik & Trödel in den Hessenhallen

„Ich habe wirklich sehr großes Interesse an einem Stand auf dem Flohmarkt am Sonntag“, erklärt die Person am Telefon eindringlich. Sie ist bei Weitem nicht die einzige Anwärterin, die noch darauf hofft, eine freie Fläche bei Hessens größtem Hallenflohmarkt in den Gießener Hessenhallen zu ergattern. Und sie hat Glück: Da die Hallen 1, 2 und 3 sowie 6 und 7 seit Wochen ausgebucht sind, wurde kurzfristig festgelegt, dass auch die Messehalle 4 für den „Antik & Trödel“-Markt am Sonntag geöffnet wird. So stehen am 3. November rund 8.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche in den Hallen und etwa 3.000 Quadratmeter Freiflächen für die Aussteller zur Verfügung. Sehr gut für die Besucher, denn für sie bedeutet dies eine riesige Auswahl an unterschiedlichsten, gebrauchten Schätzen. Ab 8 Uhr kann gestöbert, gekauft und gefeilscht werden, was das Zeug hält. Ob Bücher oder Spielzeug, Kleidungsstücke oder Haushaltswaren, Schmuck, Schallplatten, antikes Mobiliar oder Kuriositäten aller Art – das Angebot an über 400 Ständen dürfte für jeden Geschmack etwas bieten. Spontane Schnäppchen sind garantiert und vielleicht findet der ein oder andere Sammler auch ein lang ersehntes Lieblingsstück. Neuwaren werden beim Flohmarkt in den Hessenhallen wie immer nicht zu finden sein – diese können Einkaufswillige im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags in der Gießener Innenstadt erstehen. Von 13 bis 18 Uhr sind hier die Geschäfte geöffnet – eine Shopping-Tour kann sich also nahtlos an den Flohmarkt-Besuch anschließen.

Interessenten können noch bis Samstag im Internet unter www.antik-troedel-markt.de einen Stand buchen. Für Kurzentschlossene werden mit Sicherheit auch noch am Sonntag ab 6 Uhr morgens Stände zur Verfügung stehen. Der Eintritt zum „Antik & Trödel“-Markt beträgt 2 Euro, ausreichend kostenfreie Parkplätze sind direkt an den Hessenhallen vorhanden.

 

31.10.2013 
Quelle: Messe Giessen GmbH