Logo Jugendbildungswerk

Das Jugendbildungswerk und die Jugendpflege der Universitätsstadt Gießen bieten von Herbst 2016 bis Frühjahr 2017 wieder Veranstaltungen rund um die Jugendleiter-Card (JULEICA) an. Ob Grundausbildungen für Neueinsteiger oder Fortbildungen zur Verlängerung der Juleica – das Angebot ist vielfältig. Die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen unterliegen einem stetigen Wandel. Dies bedeutet, dass auch die ehrenamtlichen und nebenberuflichen Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit versuchen müssen, mit den Entwicklungen und veränderten Anforderungen Schritt zu halten. Die Veranstaltungen ermöglichen es Neulingen eine grundlegende Qualifizierung zu erhalten und bieten alten Hasen neue Anregungen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Zur Grundausbildung wird im Herbst/Winter die 40-stündige Modulschulung „JULEICA 2016/2017“ zu zentralen Themen an folgenden Terminen angeboten:

Modul 1: „Die Gruppe und ich – Rolle und Selbstverständnis von Kinder- und Jugendleiter/innen“, Montag, 21. November 2016, 17:00 bis 21:00 Uhr

Modul 2: „Aus Kindern werden Leute – Entwicklungsprozesse im Kindes- und Jugendalter“, Montag, 28. November 2016, 17:00 bis 21:00 Uhr

Modul 3: „Alles was Recht ist! Aufsichtspflicht und Haftung in der Kinder- und Jugendarbeit“, Freitag, 9. und Samstag, 10. Dezember 2016, 17:00 bis 20:00 und 10:00 bis 17:00 Uhr

Modul 4: „Wie die Gruppe laufen lernt – Arbeit in und mit Gruppen“, Sonntag, 15. Januar 2017, 10:00 bis 18:00 Uhr

Modul 5: „Lebenssituationen von Kindern und Jugendlichen: Vielfalt – Macht – Diskriminierung! Einblicke in das Anti-Bias-Programm“, Montag, 16. Januar 2017, 17:00 bis 21:00 Uhr

Modul 6: „Sicher in die Welt – Schutz von Kindern und Jugendlichen vor ‚Kindeswohlgefährdung‘ – Veranstaltung für neben- und ehrenamtlich Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit“, Montag, 23. Januar 2017, 18:00 bis 21:00 Uhr

Modul 7: „An alles gedacht? – Organisation und Planung von Angeboten in der Kinder- und Jugendarbeit“, Freitag, 10. und Samstag, 11. Februar 2017, 17:00 bis 20:00 Uhr und 10:00 bis 17:00 Uhr

Die Veranstaltungen finden im Jugend- und Kulturzentrum Jokus, Ostanlage 25a, 35390 Gießen, statt und die Modulschulung kostet 25,00 Euro.

Eine 40-stündige Kompaktschulung „JULEICA 2017“ findet vom 3. bis 8. April 2017, Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr und Samstag von 9:00 bis 15:00 Uhr, im Jugend- und Kulturzentrum Jokus, Ostanlage 25a, Gießen, statt und kostet 30 Euro. Thematisiert werden die Rolle und das Selbstverständnis von Jugendleitern, Entwicklungsprozesse im Kindes- und Jugendalter, die Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen, die Arbeit in und mit Gruppen, sowie Organisation und Planung, Aufsichtspflicht, Haftung, Versicherung und Kindeswohl.

Die Teilnehmer erhalten nach den Schulungen einen Qualifikationsnachweis, der zur Beantragung der Jugendleiter-Card (JULEICA) berechtigt. Ein Lehrgang „Sofortmaßnahmen am Unfallort“ ist nicht in den Schulungen enthalten.

Um die JULEICA verlängern zu lassen, müssen eine oder mehrere Fortbildungen von insgesamt acht Zeitstunden nachgewiesen werden. Hierfür haben das Jugendbildungswerk und die Jugendpflege wieder verschiedene Angebote für Inhaber von JULEICAs im Programm, die den Ehrenamtlichen und nebenberuflich Tätigen Anregungen, Hinweise und Hilfen in der praktischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Vereinen und Verbänden bieten. Dies sind „Geocaching – der Weg ist das Ziel“, die Fortbildungen „Sicher im Team (SIT), „Tippen, Wetten, Zocken: Jugendliche und Glücksspiele“, „Just for Fun – Gruppenspiele in der Kinder- und Jugendarbeit sinnvoll einsetzen“ oder „Der Umgang mit Konflikten in der Kinder- und Jugendarbeit“. Aber auch die Klassiker „Alles was Recht ist – Rechtsfragen in der Kinder- und Jugendarbeit“ und die Informationsveranstaltung „Sicher in die Welt – Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Kindeswohlgefährdung“ finden sich im Programm.

Anmeldungen und Fragen können an das Jugendbildungswerk der Universitätsstadt Gießen, Ostanlage 25 a, 35390 Gießen, Telefon 0641 306 2497, Telefax: 0641 306 2494 oder per E-Mail: jbw@giessen.de gerichtet werden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.jbw-giessen.de