Karsten

Vier Rollen, zwei Achsen und ein Deck. Nein, kein Schauspiel, kein Publikum, keine Bühne. Etwas Echtes mit Leidenschaft. Skateboarden. Nahezu jeder wird die Trendsportart der 80er und 90er Jahre einmal ausprobiert haben, oder hat sogar noch ein Brett aus dieser Zeit im Keller stehen. Das Skaten ist aber nie über seinen Status „Trend“ hinausgewachsen, dennoch lebt der Sport bis heute in einer sehr aktiven Szene. Natürlich auch in Gießen.

Longboarden
Das Skateboarden ist jedoch nicht immer etwas, was man unmittelbar mit Erfahrungen aus seiner Jugend verbindet. So wie bei Longboarder Christian Buseck, der erst über seinen Chef zum Skaten kam. Dieser ist ein überzeugter Rollbrettfahrer und hat Christian das Skateboarden als angenehmes Fortbewegungsmittel näher gebracht. „Das Longboard hat einfach viele Vorteile, man ist viel mobiler als mit dem Fahrrad. Man kann es immer unter den Arm klemmen und mitnehmen oder leicht irgendwo verstauen. Als geübter Fahrer ist man auch genauso schnell wie mit Fahrrad unterwegs.“ erzählt uns Christian. „Auch auf Reisen habe ich immer mein Minideck dabei, es passt ins Handgepäck und es macht Spaß, neue Orte abseits der Touristenwege mit dem Board zu erkunden. Außerdem finde ich, man nimmt beim Fahren seine Umgebung auf eine ganz eigene Art wahr.“

Skateboarden
Für viele Skater wie Christian ist Skateboarden eine gelungene Kombination aus Sport, Spaß und Fortbewegung. Für Skater Schmaddi ist es noch ein bisschen mehr: „Skaten bedeutet Spaß, Schmerzen, Freunde und für ein paar Stunden alles andere zu vergessen, was einen stresst. Ohne Skaten wäre deshalb mein Leben auf jeden Fall nicht mal halb so toll!“ Das Besondere an der Skateszene in Gießen ist für ihn: „…dass man das Gefühl hat, dass es wirklich noch um das "Skaten" an sich geht und nicht darum, "Trainieren zu gehen, um der Beste zu sein". Alle haben Spaß zusammen, egal wie gut jemand ist.“

Hessen Mob
Schmaddi muss es wissen, schließlich arbeitet er bei einer der ersten Skatemarken Deutschlands überhaupt, Hessenmob aus Gießen, und ist somit immer ganz nah am Geschehen. Der Mob ist seit 2000 am Start und ist mit seinen Konzepten, Skateboarding und Kunst zu verbinden, nicht mehr aus der Szene wegzudenken. Die Decks aus der Gießener Schmiede werden von überragenden Designs von Künstlern wie Swanski oder Helge Schneider verziert. Die Gründer von Hessenmob, Christian Roth und Michael Neuss, haben in ihrem Jugendhobby ihre Berufung gefunden. Ein unabhängiges Skateboardlabel von Skateboardern für Skateboarder, welches mit Recht internationale Bekanntheit erreicht hat. Desweiteren unterstützt der Mob auch die Gießener „Skatelounge“, eine Skatehalle im Schiffenberger Tal. Mit dieser ist gewährleistet, dass auch bei schlechtem Wetter oder im Winter die Freude am rollen nicht vorbei ist. Solange uns jedoch die Sonne mit den letzten warmen Strahlen verwöhnt und die Fahrbahnen trocken sind, geht es raus auf die Pisten der Stadt.

Spots
Skaten ist ein Straßensport, man nutzt seine natürliche Umgebung zum Fahren und zum Tricks erlernen. Keine Regeln, einfach Spaß haben. Gute Plätze zum Skaten sucht und findet man auf Erkundungstouren durch die Stadt. Ein Hotspot der Rollbrettakrobaten war der Skatepark am Schwanenteich, der zwar zur Zeit durch die Bauarbeiten im Rahmen der Landesgartenschau abgebaut wurde, aber nächstes Jahr wieder neu angelegt wird. Außerdem weist Gießen auch eine lange Tradition im derzeit sehr angesagten Longboarden auf. Bereits vor über zehn Jahren wurden am Schiffenberg die legendären „Death Race 2000“-Downhillrennen veranstaltet.

Mosaik Shop
Im letzten Jahr hat leider eine der wichtigsten Skateboardinstitutionen, der Green Hill Skateshop, seine Pforten geschlossen. Glücklicherweise ist dieses Jahr mit dem Mosaic Shop in der Bahnhofstraße ein würdiger Nachfolger in die Fussstapfen getreten. Hier findet das Boarderherz alles, was es begehrt.

Wer jetzt gribbeln in den Füßen bekommt, seinen Keller nach dem alten Deck durchforstet oder das Longboarden für sich entdecken will, kann gewiss sein, dass eines immer noch gilt:
"Skateboarding is not a crime!"

 

Skaten in Gießen auf YouTube - SCHMADDIT PART 1
Skaten in Gießen auf YouTube - SCHMADDIT PART 2