Logo der Expo Real

Vom Bauunternehmen bis zum Architekten, über Anbieter von Flächen und Finanzierung bis zum Investor: alle Angebote rund um die Immobile gibt es von den 17 Ausstellern auf dem mittelhessischen Gemeinschaftsstand, der vom 7.-9. Oktober 2013 auf der größten europäischen Gewerbeimmobilienmesse Expo Real zu finden ist. „Wir können zwei neue Aussteller begrüßen und 15 Wiederholungstäter – das zeigt uns, dass die Messeteilnahme unseren Standpartnern Nutzen bringt“, erklärte Jens Ihle, Prokurist bei der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH beim Vortreffen der Standpartner in den Räumen der Stadtwerke Gießen, und ergänzt: „Durch das zunehmende Vertrauen wächst auch das Binnengeschäft.“

Für viele Aussteller dient das Treffen in München als Anbahnungsmesse: „Wir haben 2012 dort einen wichtigen Abschluss gemacht, weil es nirgendwo sonst möglich ist, so viele Entscheider schnell zusammen zu ziehen“, resümierte Daniel Beitlich von der Revikon GmbH. Ihm war es auf diese Weise gelungen, ein Industrie-Areal in Sinn zu erwerben, um es zu revitalisieren. Auch die feuer-werk.immobilien GmbH konnte für das Einkaufszentrum WERKStadt in Limburg neue Mieter durch Gespräche auf der Messe gewinnen.

Dr. Peter Hanker, Vorstandssprecher der Volksbank Mittelhessen erklärt: „Die Teilnahme an der Expo Real 2012 war für die Volksbank Mittelhessen sehr erfolgreich: wir konnten ein achtstelliges Kreditvolumen vermitteln - schneller und effektiver als auf dieser Messe wäre das nicht möglich gewesen. Aus diesem Grund sind wir auch dieses Jahr gerne als Standpartner beim Gemeinschaftsstand unserer Region dabei, den das Regionalmanagement Mittelhessen organisiert."

Netzwerke, Kontakte, Gespräche, Standortmarketing
Alle Aussteller waren sich einig, dass man einen langen Atem braucht – viele Kontakte müssen über Jahre gepflegt werden, um zu Abschlüssen zu kommen. Die Wirtschaftsförderungen der drei Oberzentren und der Landkreise bekräftigen: „Man kann es sich nicht leisten, auf der Expo Real zu fehlen. Wer nicht vor Ort ist, verpasst viele Chancen!“

Dr. Heinz Spremberg, Geschäftsführer des Regionalmanagements begrüßte insbesondere die beiden neuen Aussteller auf dem Stand: „Mit der Amadeus Group und der Vereinigten Volksbank Limburg freuen wir uns über zwei weitere starke Player aus dem Westen von Mittelhessen.“

Die weiteren Aussteller sind Adolf Lupp GmbH & Co KG, Bauunternehmung Albert Weil AG, Faber & Schnepp Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG, feuer-werk.immobilien GmbH, GHI Gesellschaft für Handel und Immobilien mbH, IMAXX Gesellschaft für Immobilien-Marketing mbH, KUBUS generalplanung + projektentwicklung, Landkreis Gießen, Landkreis Marburg-Biedenkopf, Revikon GmbH, Stadt Wetzlar, Universitätsstadt Gießen, Universitätsstadt Marburg, Volksbank Mittelhessen eG und die Wirtschaftsförderung Limburg-Weilburg-Diez GmbH.

Die Expo Real, internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen, ist die größte Messe in Europa für B2B-Networking bei branchen- und länderübergreifenden Projekten, Investitionen und Finanzierungen. Die Expo Real findet 2013 zum 16. Mal statt, 2012 stellten insgesamt 1.700 Unternehmen aus, es gab 38.000 Teilnehmer aus 71 Ländern. Bereits zum neunten Mal organisiert das mittelhessische Regionalmanagement in Öffentlich-Privater Partnerschaft den Gemeinschaftsstand, der vom Land Hessen aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert wird. Die Landkreise, Oberzentren sowie Unternehmen der Immobilienwirtschaft haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam die Region als Wirtschafts-, Wohn- und Wissenschaftsstandort zu vermarkten.

Weitere Informationen unter exporeal.region-mittelhessen.de

27.08.2013 
Quelle: Mittelhessen e. V.