Allendorf / Lahn

 Drucken Benutzerhilfe

 

(Text: Tilmann Lochmüller)

Wie die Stadtteile Wieseck, Lützellinden und Rödgen kann auch Allendorf auf eine längere Existenz zurückblicken als Gießen: Vermutlich im 8. Jh. entstanden, findet sich eine erste urkundliche Erwähnung in einem Schriftstück von 790. Über neunhundert Jahre später, als Allendorf 1703 im Zuge eines Teilungsvertrages Hessen-Darmstadt zugesprochen wird, ist allerdings lediglich von »dreiunddreißig Männern, sechs Beisitzern und dreizehn Witweibern« die Rede - Ehefrauen und Kinder sind dabei nicht berücksichtigt. Die Allendorfer Kirche mit ihren charakteristischen Strebpfeilern stammt aus dem 13. Jh. Eine wichtige Ursache für die schleppende Bevölkerungsentwicklung dürften Kriegseinwirkungen gewesen sein. Bis ins 19. Jh. hinein hatte die Landbevölkerung Allendorfs immer wieder unter den durchziehenden Kriegshaufen zu leiden. Besonders während des Dreißigjährigen Krieges und während der verheerenden Kriege des 18. Jh. (Erbfolgekriege, Siebenjähriger Krieg und Napoleonische Kriege) hielten sich Landsknechte und Soldaten, die in der Festung Gießen nicht plündern konnten oder durften, an den relativ wehrlosen Bauern schadlos. Während man mit dem Gießener Festungskommandanten hinter seinen starken Mauern über Übergabe oder Besetzung verhandeln musste, konnte man den Bauern ihr Vieh einfach so wegnehmen. Die daraus resultierenden Kriegsschulden zwangen die Gemeinde zu Beginn des 19. Jh. sogar, Land an die besser gestellten Nachbargemeinden zu verkaufen. Mitte des 19. Jh. deutete sich schließlich in der dörflichen Gemeinschaft ein Strukturwandel an, als sich so mancher Kleinbauer mit Fuhrdienster für die seit 1844 bestehende Braunsteinwäsche der englischen Firma Fernie & Co., welche die Manganvorkommen der Lindener Mark ausbeutete, einen Nebenverdienst schaffen konnte. Wirklich gravierende Veränderungen gab es in Allendorf erst nach dem Zweiten Weltkrieg, als sich dort Vertriebene und Flüchtlinge aus dem Osten ansiedelten und neues Bauland erschlossen wurde. 1971 erfolgte mit der Eingemeindung in die Stadt Gießen der vorerst letzte Schritt dieser nachhaltigen Veränderung der Gesamtstruktur.

Die Allendorfer Vereinsgemeinschaft hat eine Stadtteil-Homepage erstellt. Darin sind viele interessante Informationen zum Ort selbst, zu den Vereinen und zu den zahlreichen Veranstaltungen zu finden: www.allendorf-lahn.de

Zum Stadtplanmehr ...