Vogelschutz

 Drucken Benutzerhilfe

 

Zahlreiche heimische Vogelarten sind selten geworden oder vom Aussterben bedroht. Die Ursachen sind: Landwirtschaftliche Flächen wurden und werden intensiv genutzt, Lebensräume sind infolge stärkerer Bebauung zerstört oder zerschnitten, das Verkehrswegenetz ist immer dichter geworden, Hecken in der freien Landschaft wurden beseitigt und Streuobstwiesen großflächig vernichtet. Darüber hinaus werden in der Stadt und auch in der freien Landschaft (z. B. durchforstete Wälder) aus juristischen "Verkehrssicherungsgründen" alte und morsche Bäume sofort beseitigt. Den Vögeln fehlen somit Naturhöhlen. Es ist deshalb sinnvoll, künstliche Nisthilfen einzurichten. 

Wenn Sie der "Wohnungsnot" unserer Vögel begegnen möchten, bauen Sie einen Nistkasten. Wir stellen Ihnen gerne eine Bauanleitung zur Verfügung. Bitte achten Sie darauf, dass alle Brettseiten, die später die Innenseiten des Nistkastens werden sollen, angeraut sind, damit die Jungvögel beim Verlassen des Nestes daran hochklettern können. Wichtig ist auch die jährliche Reinigung des Nistkastens im Herbst.

Wer einen verletzten Vogel findet, wende sich bitte an 0641 99-38432 der Vogelklinik.
(Hilfe finden Sie hier übrigens auch für Reptilien, Amphibien und Fische.)

Nistkasten in der Landschaft