Vogelfütterung

 Drucken Benutzerhilfe

 

Normalerweise ist es nicht notwendig Vögel zu füttern. Selbst im Winter soll eine Fütterung der Vögel nur durchgeführt werden, wenn dauerhaft eine geschlossene Schneedecke vorliegt und Temperaturen unter - 5 °C herrschen. Dabei muss stets die Sauberkeit am Futterplatz gewährleistet werden, da es sonst schnell zu einer Übertragung von Krankheiten kommen kann.
Geeignetes Futter sind Sonnenblumenkerne, Kokosnusshälften mit Rinderfett oder Rindertalgstücke, Hanf, Futterringe und Futterknödel, Getreidekörner, Haferflocken, Hirse, Rosinen, Obst, Fett-Kleie-Gemische und Wildbeeren. Auf keinen Fall dürfen Nahrungsreste gefüttert werden, da diese Gewürze und Salz enthalten, die zum Tod der Vögel führen. Auch auf Brot sollte verzichtet werden.

Aus diesen Gründen ist das Füttern von Wasservögeln und Fischen in Gießens öffentlichen Anlagen ausdrücklich verboten (Allgemeine Gefahrenabwehrverordnung § 11 Abs. 2).