Seniorenbeirat der Universitätsstadt Gießen

Der Seniorenbeirat vertritt die Interessen der älteren Bürgerinnen und Bürger der Universitätsstadt Gießen. Er berät die Stadtverordnetenversammlung und den Magistrat bei allen Belangen der Seniorinnen und Senioren und wirkt bei der Planung und Durchführung von Programmen und Maßnahmen der Altenhilfe mit.

Die stimmberechtigten Mitglieder des Seniorenbeirates werden von der Stadtverordnetenversammlung für die Dauer der Legislaturperiode gewählt. Frauen und Männer sollen zu gleichen Teilen berücksichtigt werden und unter den Mitgliedern soll mindestens eine Person sein, die die Belange der ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger vertritt.

Mitglieder im Seniorenbeirat sind die Oberbürgermeisterin als Sozialdezernentin, ein weiteres Mitglied des Magistrats, sechs Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung, vier Vertreterinnen und Vertreter der freien Träger der Altenhilfe auf Vorschlag der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände und zwölf sachkundige Bürgerinnen und Bürger, die auf Vorschlag der in der Altenarbeit tätigen Verbände, Vereine und Gruppen gewählt werden.

Zurzeit sind neben dem Magistrat und Vertretern von CDU, SPD, AfD, Gießener Linke und Bündnis 90/Die Grünen folgende Gruppen vertreten: Arbeiterwohlfahrt (AWO), Caritasverband Gießen, Diakonisches Werk Gießen, Deutsches Rotes Kreuz, Der Paritätische, Ev. Altenhilfezentrum Johannesstift, Ev. Dekanat Gießen, Gießener Arbeitkreis für Behinderte, Kath. Dekanat Gießen, BeKo, ver.di, Sozialverband VdK, Initiative Demenzfreundliche Kommune, Sportkreis Gießen und Ausländerbeirat.
 

Vorsitzender: Holger Claes, Diakonisches Werk Gießen
Stellv. Vorsitzende: Kornelia Steller-Nass, Gießener Arbeitskreis für Behinderte
Schriftführerin: Inge Bietz, SPD

 

Der Seniorenbeirat tagt in der Regel viermal jährlich:

14. Februar 2018,  16. Mai 2018,  8. August 2018,  14. November 2018

im Rathaus, Magistratssitzungszimmer S02-023, um 17:30 Uhr.