Kataster für Grundwassermessstellen und Bodenaufschlüsse

Kataster

Karte mit Bodenaufschlüssen

Seit 1987 werden in Gießen systematisch Grundwassermessstellen, Brunnen, Baugrundbohrungen und sonstige Bodenaufschlüsse digital erfasst, bewertet und in das Messstellenkataster aufgenommen.
An 130 Grundwassermessstellen werden zweimal pro Jahr die Grundwasserstände gemessen, an 30 ausgewählten Messtellen wird zusätzlich die chemische Zusammensetzung des Wassers analysiert. Für rund 5000 Bohrungen liegen Bodenprofile mit Schichtenverzeichnissen vor.

Plan mit Bodenaufschlüssen und Grundwassermessstellen (PDF, 1,3 MB) 

 

Verfügbare Daten

BodenprofilAlle vorhandenen Daten für einen Untersuchungspunkt oder Bodenaufschluss werden digital in einem geographischen Informationssystem erfasst.
Bodenprofile mit Schichtenverzeichnissen oder Grundwasserstände in Form von Ganglinien können Interessierten auf Anfrage per E-Mail zur Verfügung gestellt werden.
Grundwasserganglinie

Die Daten in unserem Informationssystem werden ständig aktualisiert und ergänzt. Sollten Sie im Besitz von Bodengutachten sein und diese zu Informationszwecken zur Verfügung stellen wollen, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie sich per E-Mail mit uns in Verbindung setzen würden.