Fledermäuse am Hoppenstein

Im Wäldchen am Hoppenstein wurden bei einer Kartierung während der gesamten Untersuchungszeit mehrfach der Große Abendsegler, die Wasserfledermaus und die Zwergfledermaus beobachtet. Die Rauhhautfledermaus wurde nur im Oktober 1986 durch die bei einer Kartierung erfolgte Kontrolle eines Vogelnistkastens nachgewiesen. Eine weitere Fledermausart, vermutlich die Bartfledermaus, konnte mehrfach festgestellt werden, eine sichere Bestimmung war aber nicht möglich.