Das Stadttheater Gießen - gestern und heute

Stadttheater - ArchivfotoDie Erbauung des Gießener Stadttheaters geht zurück auf eine Bürgerinitiative, die aus Anlass der 300-Jahrfeier der Universität im Jahr 1906 eine feste Theaterspielstätte gefordert hatte. Gießener Bürger spendeten damals zwei Drittel der Bausumme für das neue Theater, das somit zu einem „Denkmal bürgerlichen Gemeinsinns" wurde, wie über dem Portal geschrieben steht.

Und auch heute zeigt sich in der positiven Resonanz, die das Stadttheater erfährt, die starke Verbundenheit der Gießener zu ihrem Theater. Ganz besonders deutlich wurde dies 2007 während der überaus gelungenen Jubiläumsspielzeit, mit der das Haus seinen 100-jährigen Geburtstag feierte. Zum krönenden Abschluss schenkte das Theater den Gießenerinnen und Gießenern eine Festwoche mit zahlreichen spektakulären Sonderprojekten an verschiedenen Spielorten in der Stadt. Aber nicht erst mit seinem Jubiläum erlangte das Stadttheater auch überregionale Beachtung.